Die Mozilla Corporation entlässt weitere 250 Mitarbeiter und somit ein Viertel der Belegschaft. Das kündigte das Unternehmen, das jenen Teil der Mozilla Foundation ausmacht, der für die Produktentwicklung zuständig ist, am Dienstag an. Zudem will das Unternehmen eine neue Richtung einschlagen, die sich auf Rentabilität und Produktgestaltung fokussiert. Grund für die strukturellen Veränderungen seien die wirtschaftlichen Auswirkungen der Corona-Pandemie. Daher sei es nicht möglich, die für dieses Jahr gesetzten Ziele zu erreichen, gab Mozilla-Chefin Mitchell Baker per E-Mail an das Personal bekannt.