Austria

Motorrad: Morbidelli siegt in Alcaniz

Deren spanischer Landsmann Pol Espargaro sorgte als Vierter für die beste KTM-Platzierung, Markenkollege Miguel Oliveira wurde Sechster.

Für den Italiener Morbidelli war es der zweite Saisonsieg nach jenem in Misano sowie insgesamt in seiner Karriere. Der 25-Jährige war 2017 Weltmeister in der Moto2-Kategorie. Er lieferte eine tadellose Vorstellung ab und hatte seine Verfolger während des gesamten Rennens in Griff. "Ich wusste, ich muss ein aggressives Rennen machen, ich war sehr konzentriert, ich hatte ein super Gefühl am Bike. Die Mannshaft hat einen super Job gemacht", sagte er auf Servu TV. Der aus der Pole Position gestartete Japaner Takaaki Nakagami kam nach einem Sturz in der ersten Runde nicht in die Wertung.

Morbidelli ist in der WM-Wertung mit 112 Punkten Vierter. Davor liegen Mir (137), der Franzose Fabio Quartararo (Yamaha/123) und mit Maverick Vinales (Yamaha/118) ein weiterer Spanier. Für KTM klassieren sich Espargaro (8.), Oliveira (10.) und Brad Binder (12.) unter den ersten zwölf. Drei Rennen sind noch zu fahren und die Titelentscheidung nach wie vor komplett offen.

KTM rehabilitierte sich für das mäßige Abschneiden vor einer Woche, als Binder im ersten der beiden Alcaniz-Rennen als Elfter der Beste war. "Das war eine tolle Antwort vom ganzen Team. Das so umzudrehen von der letzte Woche auf diese, das war eine starke Nummer. Ich hoffe, dass wir zur alten Stärke zurück sind", erklärte KTM-Motorsport-Direktor Pit Beirer. Hinter Espargaro und Oliveira war mit Iker Lecuona (9.) noch ein dritter Pilot in die Top Ten gekommen. In der Moto3 kam KTM-Pilot Maximilian Kofler über den 28. Rang nicht hinaus.

Football news:

Anton Ferdinand über den rassistischen Terry-Skandal: mir wurde eine Kugel per post geschickt. Die Beleidigungen in den sozialen Netzwerken kamen jede Stunde
Man City hat für den 17-jährigen argentinischen Nationalspieler Sarmiento 19 Millionen Euro angeboten, Manchester City verhandelt über einen Transfer von Estudiantes-Trainer Dario Sarmiento. Das startangebot der Bürger Liege bei 19 Millionen Euro inklusive Boni, berichtet Insider Fabrizio Romano. Wenn der 17-jährige Argentinier dem Wechsel zugestimmt hat, wird er im Juni 2021 an den vereinsstandort kommen, um seine Zukunft bei den Klubs der City Football Group zu besprechen. Neben Manchester City sind es noch 9 Teams in Spanien, Frankreich, den USA und anderen Ländern
Rehhagel ist ein Bandit, von dem ich keine Entschuldigung annehmen werde. Die Geschichte der schlimmsten Verletzung in der Geschichte der Bundesliga
Die Wahl des Präsidenten von Barcelona wird am 24. Januar stattfinden
Koke: um die Bayern zu schlagen, muss man ein nahezu perfektes Spiel machen. Ich hoffe, dass Ihre Serie ohne Niederlage morgen unterbrochen wird
Löw könnte Müller, Boateng und Hummels zurück in die Deutsche Nationalmannschaft Holen, wenn es viele Verletzungen gibt
Nacho über das Spiel von Real Madrid: so werden Titel nicht gewonnen. Real-Verteidiger Nacho Fernandez hat sich über die letzten Auftritte der Mannschaft geäußert