Austria

Mehrheit der Bevölkerung findet Grundwehrdienst zu kurz

Bundesheer

Weitere Milizübungen in der Dauer von zwei Monaten werden als notwendig erachtet

Foto: APA/Fohringer

Wien – Eine Mehrheit von 58 Prozent der Österreicher sieht die Dauer des Grundwehrdienstes als zu kurz an. Drei Viertel der österreichischen Bevölkerung haben eine positive Grundhaltung zum Bundesheer. Das geht aus einer Umfrage des market-Instituts im November unter knapp 1.500 Befragten im Auftrag des Verteidigungsministeriums hervor.