Austria

Mayerling-Nonnen: „Gott erhörte unsere Gebete“

„Vergelt’s Gott, und noch einmal vergelt’s Gott aus ganzem Herzen“ - mit dieser Botschaft wollen sich die Karmeliterinnen aus Mayerling (Niederösterreich) bei der großen Familie der „Krone“-Leser für die Welle an mildtätiger Spendenbereitschaft bedanken. Auch Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner sicherte Hilfe zu.

„150 Kilo Erdäpfel sind schon auf dem Weg“, meldete sich der Hüter des Urwaldes von „Krone“-Gründer Gustav Davis, Michael Schmidtkunz in Hollenstein (Niederösterreich). Ein anderer „Krone“-Leser schickte einen „Bofrost“-Lieferwagen los. „Die Schwestern können sich aussuchen, was sie brauchen. Ich bezahle das dann“, versprach er.

Keine Touristen, keine Einnahmen
Auch viele andere Gläubige erbarmten sich mit Spenden der elf in Klausur lebenden Nonnen. Diese waren in bittere Not geraten, weil die Kronprinz-Rudolf-Gedenkstätte Corona-bedingt geschlossen bleiben muss und der Tourismus als Einnahmequelle versiegte.

Konto: „Rettet den Karmel Mayerling“
Bankhaus Schelhammer & Schattera
IBAN: AT27 1919 0002 0010 0733

Mark Perry und Christoph Matzl, Kronen Zeitung

 krone.at

Football news:

Zidane über Fräuleins Abgang: Ich weiß nicht, ob die Strafe übertrieben war. Real Madrid war nicht das beste Spiel, aber das Wichtigste war der Sieg
Ex-Schiedsrichter Iturralde über Fräuleins Entfernung: Grenz-Foul. In der 17.Minute zeigte Schiedsrichter Tobias Stieler dem 28-jährigen Mittelfeldspieler aus Bergamo die rote Karte
Gasperini über das 0:1 bei Real Madrid: Man muss nur in Madrid gewinnen. Es ist nicht klug
Toloi über das 0:1 bei Real Madrid: Atalanta hat ein tolles Spiel gemacht. Wir sind noch dabei, jetzt müssen wir gewinnen
Gasperini hat Ilicic im Spiel gegen Real Madrid ersetzt. In der 57.Minute kam der eingewechselte Luis Muriel für den eingewechselten Josip Ilicic zum Ausgleich
Man City feierte den 12.Auswärtssieg in Folge. Das ist ein Rekord für englische Spitzenklubs
Jesus erzielte in 27 Champions-League-Spielen 16 Tore. Nur Neymar kam schneller unter den Brasilianern