Austria

Massentests: Info-Offensive für Migranten in 17 Sprachen

So wird die Teststraße in Braunau aussehen

Bildergalerie ansehen

Bild 1/19 Bildergalerie: So wird die Teststraße in Braunau aussehen

WIEN/LINZ. Das Integrationsministerium und der Österreichische Integrationsfonds (ÖIF) haben für die am Freitag anlaufenden Massentests auf das Coronavirus eine Info-Offensive für Menschen mit Migrationshintergrund gestartet.

Die Informationen in 17 Sprachen laufen über eine mehrsprachige Hotline, über Direkt-SMS oder Zusammenarbeit mit Multiplikatoren aus den Communitys, teilte Integrationsministerin Susanne Raab (ÖVP) mit.
Etwa würden mehrmals täglich Online-Beratungen in unterschiedlichen Sprachen abgehalten, bzw. mehrsprachige Mitarbeiter Fragen zu den Massentests unter der Hotline 01/715 10 51 - 263 beantworten. Zudem seien ab Donnerstag die wichtigsten Infos per SMS oder E-Mail an 50.000 Personen gesendet worden.

"Die Massentests sind ein wichtiger Baustein, damit alle in Österreich lebenden Menschen so rasch wie möglich wieder in eine Normalität zurückkehren können", so Raab. Daher starte man parallel zur Kampagne in Deutsch auch diese mehrsprachige Offensive.

Football news:

Sulscher über 3:2 gegen Liverpool: Manchester United gewann zu seinen Konditionen. Es ist ein gutes Gefühl
Hames erzielte 10 (3+7) Punkte in Evertons Heimspielen. 2 Tore in der 4. Runde des fa-Cups gegen Sheffield Wednesday
Suarez erzielte das 12.Tor in der La-Liga-Saison. Messi-11
Milner über die Niederlage gegen Manchester United: am Boden zerstört. Es gibt keine zweite Chance im Fußball, um zu scheitern
Der Schauspieler von Game of Thrones über das Spiel gegen Liverpool: Manchester United wäre vor einem Jahr zerstört worden. Großer Fortschritt
Rickard Puch: eine Ziemlich schwierige Saison, ich bin es nicht gewohnt, so wenig zu spielen. Ein Kopfballtor ist etwas unrealistisches
Habib: ich Bereite mich auf mein Debüt im großen Fußball vor. Ich bin ein freier Agent