Austria

Massentests gehen in zweite Runde

Der Test dauert nur ein paar Sekunden, wird von manchen als unangenehm empfunden, ist aber schnell vorbei

© APA/AFP/HAZEM BADER

Von 22. bis 24. Jänner heißt es in Oberösterreich wieder für alle Freiwilligen: Ran an die Stäbchen!

von Claudia Stelzel-Pröll

Der erste genannte Termin wurde relativ kurzfristig verschoben, nun soll es aber tatsächlich so weit sein. Von 22. bis 24. Jänner, also kommende Woche Freitag bis Sonntag, soll im Vorfeld des geplanten Hochfahrens die Bevölkerung ein zweites Mal flächendeckend getestet werden. Nach dem 25. Jänner soll es dann im ganzen Bundesland Möglichkeiten für freiwillige Testungen geben. Die entsprechende Struktur wird derzeit erarbeitet.

Anmeldung

„Wir gehen davon aus, dass der Termin für die Massentestung dieses Mal hält“, heißt es vom Land OÖ. Logistik und weitere Vorbereitung seien voll im Gange, nähere Details wurden bis zum Redaktionsschluss nicht bekannt gegeben. Die Anmeldung zum Test dürfte ab Anfang kommender Woche möglich sein – auf oesterreich-testet.at.

Bei den ersten Massentests, die von 11. bis 14. Dezember 2020 stattfanden, sind insgesamt (inkl. Lehrer- und Polizeimassentests) 344.369 Personen getestet worden, 1.306 davon bekamen CoV-positiven Bescheid.

"Bürgerpflicht"

Der Linzer Bürgermeister Klaus Luger (SPÖ) forderte schon im Dezember für den geplanten zweiten Massentest im Jänner eine zehntägige Quarantäne für alle jene, die nicht daran teilnehmen. Anstelle von „Geldgeschenken für das Sich-Testen-Lassen“ würde er „zum Schutz der Gesellschaft“ die Quarantäne-Regel, wie sie „bereits in anderen Ländern praktiziert wurde“, begrüßen: „Wenn wir neuerlich Massentests durchführen sollen, dürfen wir uns nicht mit einem dermaßen enttäuschenden Ergebnis wie beim ersten Mal zufriedengeben“, meint Luger. Es liege in der Verantwortung jedes Einzelnen, 2021 weitere Beschränkungen für alle vermeiden zu helfen. So bezeichnete er es als „Bürgerpflicht“, einen kostenlosen, freiwilligen Antigentest machen zu lassen.

"Vorab-Test"

Wer übrigens schon vorab wissen möchte, wie es um den eigenen, aktuellen Infektionsstand steht, der kann noch bis 21. Jänner einen kostenlosen Antigen-Schnelltest machen lassen. An fünf Standorten in OÖ, und zwar in Vöcklabruck, Ried/Innkreis, Bad Leonfelden, Schlierbach und Linz, wird dieser nach Voranmeldung unter ooe.testet.at täglich zwischen 8 und 17 Uhr angeboten.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Football news:

Golowin über zwei Assists: Die Aufgabe bei der Auswechslung war es, das Spiel zu schärfen. Für jeden Sieg gibt es drei Punkte, deshalb ist es wichtig, auch solche Spiele zu gewinnen, wenn vielleicht nicht alles klappt. Zumal wir an der Spitze der Tabelle stehen, müssen wir regelmäßig gewinnen. Es ist klar, dass die Hauptaufgabe bei der Auswechslung war es, das Spiel zu schärfen, zu versuchen, zu punkten, denn nach der ersten Halbzeit gab es ein 0:0. Da es sich um zwei Tore und einen Sieg handelte, dürfte es gelungen sein. Das Wichtigste ist, dass wir drei Punkte geholt haben
Schalke hat den Rücktritt des Cheftrainers, des Sportdirektors und von drei weiteren Personen bestätigt. Nach den Niederlagen gegen den VFB Stuttgart (1:5) und Borussia Dortmund (0:4) in der Bundesliga gab es bei Schalke personelle Veränderungen. Der Verein bestätigte, dass Cheftrainer Christian Groß, sein Assistent Rainer Widmaier, Sportdirektor Jochen Schneider, Teammanager Sascha Rieter und sportlicher Leiter Werner Leuthard entlassen wurden. Gross führte Schalke Ende Dezember 2020 mit durchschnittlich 0,45 Punkten (ein Sieg, acht Niederlagen, zwei Unentschieden). Gross war 2020 nach David Wagner, Manuel Baum und Huub Stevens der vierte Trainer des Teams. Schalke steht mit 9 Punkten nach 23 Spielen auf dem letzten Tabellenplatz der Bundesliga
Robertson über Liverpool Verletzungen: Niemand wird es schaffen, wenn es in der Saison 18 Kombinationen von Verteidigern gibt
Monaco Golovin hat 10 Siege und 2 Unentschieden in den letzten 12 Spielen der 1. Liga
Vor 40 Jahren wechselte Johan Cruyff in die Levante. Erhielt zwei Millionen pro Spiel und forderte einen Gewinn aus Auswärtsspielen
Ibra Woche wird zwischen den Spielen und dem Festival in Sanremo gerissen werden. 4 Musikabende und 2 Spiele in 6 Tagen
Chinas Champion Jiangsu Suning kündigte die Einstellung der Aktivitäten an. Inter besitzt die gleiche Firma