Austria

"Man weiß nie genau, wo man landet"

"Man weiß nie genau, wo man landet"
Hat eine Landwirtschaft in Meggenhofen

OÖN-Interview: Zehn Jahre ist es her, dass der Meggenhofener Landwirt Max Hiegelsberger (55, ÖVP) die Agenden des Agrar-Landesrates übernahm.

OÖNachrichten: Sie waren zehn Jahre Bürgermeister von Meggenhofen, jetzt sind Sie zehn Jahre Landesrat. Wo sehen Sie sich in zehn Jahren, wenn Sie 65 sind? Max Hiegelsberger: In der Politik weiß man nie genau, wo man landen wird. Aber ich werde garantiert irgendwo in Funktionen stehen. Von dem gehe ich aus. Die Zahl der landwirtschaftlichen Betriebe sinkt stetig. 2010 gab es 173.000 landwirtschaftliche Betriebe, jetzt sind es 160.000? Ist die Landespolitik da hilflos? Dass es permanent

Dieser Inhalt ist exklusiv für Digital-Abonnenten verfügbar.
OÖNplus ist ab sofort Teil des OÖNachrichten Digital-Abos.

Sofort weiterlesen mit OÖNplus:

Football news:

Paulo dibala: ich habe Federer immer bewundert, ich versuche, seine Spiele nicht zu verpassen
Barcelona verklagt den Journalisten wegen rassistischer äußerungen gegen Fathi
Frank Lampard: Mehndi ist unsere erste Nummer, aber jeder hat das Recht, die überlegenheit im Wettbewerb zu beweisen
Ex-loko Naumov: es ist Notwendig, Red Bull im Rückspiel zu schlagen und vom 3.Platz in den Playoffs Europa League
ZSKA Moskau startet in der Europa League. Schlagen Wolfsberg?
Arteta über die nicht-Aufnahme von Özil in die Bewerbung von Arsenal in der APPL: ich habe es nicht geschafft, ein besseres Spiel von Ihm
Ex-FIFA-Inspektor Bartfeld über das 2.Tor von loko Red Bull: der Schiedsrichter hat sich geirrt. Der Ehemalige FIFA-Inspektor Nathan Bartfeld sagte, dass das zweite Tor des FC Lokomotive Im Champions-League-Spiel gegen Red Bull Salzburg von Francois Camano am Fuß des Gegners getroffen worden sei