Austria

Mädchenmord in Graz: Streit um Schwangerschaft?

Möglicherweise war ihre Schwangerschaft der Auslöser für den letztlich tödlichen Streit: Der 19-jährige tatverdächtige Kindsvater aber schweigt weiter eisern. Indes gibt es neue grausige Details: Ein Schnitt durch die Kehle löschte das Leben der jungen Grazerin und das ihres ungeborenen Babys aus.

Auch wenn der einzige derzeit Tatverdächtige (für ihn gilt die Unschuldsvermutung) schweigt wie ein Grab, so sprechen die akribisch gesammelten Spuren am Tatort in der sonst beschaulichen Grazer Max-Mell-Allee doch Bände!

Streit um Schwangerschaft als Auslöser?
Der Dreh- und Angelpunkt des eiskalten Mordes an der in einer Tierarztpraxis tätigen Praktikantin (17) dürfte ihre Schwangerschaft gewesen sein. Brannten dem 19-Jährigen bei einem Streit darüber die Sicherungen durch? Der arbeitslose Grazer wird auch in der U-Haft, die am Freitag verhängt wurde, weiter einvernommen, war bei Gewaltdelikten bislang unbescholten. Lara (Name wurde von der Redaktion geändert) jedenfalls starb qualvoll, wie weitere Details nun offenbaren.

Demnach schlug ihr der Peiniger mehrfach brutal auf den Kopf, würgte sie, rammte ihr ein Messer und/oder eine Schere in den Nacken. Schließlich schnitt er seinem Opfer eiskalt die Kehle durch. „Ob sie dabei möglicherweise schon bewusstlos war, weiß man nicht. Finale Todesursache war eine Luftembolie“, so die Staatsanwaltschaft in Graz.

Jörg Schwaiger

Football news:

Pochettino über Messi-Ersatz:Das mag gefallen oder vielleicht nicht. Trainer trifft Entscheidungen
Ancelotti über das 2:1 gegen Valencia: Wir haben nicht wegen der Qualität gewonnen, sondern dank des unbändigen Teamgeistes
Allegri über das Spiel gegen Mailand: Ich habe mich mit den Auswechslungen geirrt. Trotz der guten ersten Halbzeit, in der wir Momente erstellten und dem Gegner nur eine Chance im Angriff erlaubten, riskierten wir am Ende des Spiels, das unter Kontrolle war, zu verlieren
Real hat 18 Auswärtsspiele ohne Niederlage - das ist die Wiederholung des Vereinsrekords
Pioli über das 1:1 gegen Juve: Wir sind für den Sieg gekommen. Die Mannschaft war bereit, Risiken einzugehen und zu verlieren, ich mochte unseren Mut
Vinicius und Benzema erzielten die Tore für Valencia. Der Brasilianer hat 5 Tore in 5 Saisonspielen, der Franzose hat 6 Tore und 5 Assists in 5 Spielen
Juventus zum ersten Mal seit der Saison 1961/62 hat in 4 Runden der Serie A nie gewonnen