Austria

Mädchen missbraucht: Haftstrafe für Musiklehrer

WELS. Diese Vorwürfe wiegen schwer und sie hatten auch ein gravierendes Urteil zur Folge. Eine Pädagoge wurde zu vier Jahren und neun Monaten Haft verurteilt.

Weil er eine minderjährige Schülerin sowohl sexuell belästigt als auch missbraucht haben soll, ist ein Musikschullehrer aus dem Gerichtssprengel Wels zu einer Freiheitsstrafe von vier Jahren und neun Monaten verurteilt worden. Die Gerichtsentscheidung ist aber noch nicht rechtskräftig.

Die Anklage hatte dem Pädagogen sexuellen Missbrauch, sexuelle Belästigung, Nötigung und Missbrauch eines Autoritätsverhältnisses von insgesamt drei Mädchen zur Last gelegt. Verurteilt wurde der Mann aber in einem Fall, in den zwei anderen wurde er hingegen freigesprochen.

Der Musiklehrer soll die Übergriffe im Zeitraum von Ende 2014 bis zum Sommer 2018 begangen haben, als das Opfer zwölf bis 14 Jahre alt war. Eines der Kinder vertraute sich damals Verwandten an, die dann im September 2018 Anzeige erstatteten. Der Schülerin wurden 23.000 Euro Schmerzensgeld zugesprochen, wie ein Sprecher des Gerichts bestätigte.

Football news:

Atlético war in der 1.Halbzeit besser, Real in der 2. Ein gutes Ergebnis für uns. Benzema über das Unentschieden
Zidane war mit Del Bosque für die Anzahl der Spiele an der Spitze von Real Madrid - 246. Mehr nur bei Muñoz-605
Nur Liverpool und das 20. Team der 1. Liga haben 2021 zu Hause in den Top 5 der europäischen Ligen kein Tor erzielt
Carrager über Liverpool: Jetzt sind sie Zwerge in Sachen Psychologie. Ein solches Spiel ist nicht akzeptabel
In der 41.Minute berührte der Verteidiger des Gastgebers Felipe den Ball mit der Hand
Brune hat 2 + 0 für 8 Spiele gegen die großen Sechs in dieser Saison. Er erzielte einen Elfmeter für Tottenham und Manchester United schlägt Manchester City (1:0, erste Halbzeit) am 27.Spieltag der englischen Premier League. In der 2. Minute eröffnete Mittelfeldspieler Bruno Fernandes einen Elfmeter, der von Schiedsrichter Anthony Taylor für ein Foul des Stürmers Gabriel Jesus an Stürmer Antoni Martial fällig wurde
Klopp über das 0:1 gegen Fulham: Die Liverpool-Spieler haben die nötigen Qualitäten, aber sie können sie nicht zeigen. Es war klar, dass Fulham uns Probleme bereitet. Sie sind in guter Form, das ist eine starke Mannschaft. Wir alle glauben, dass eine solche Mannschaft in APL bleiben sollte