Austria

Luger: "Gesundheitsministerium ist überfordert"

Das elektronische Anmeldesystem des Bundes stellte auch die Stadt Linz vor erhebliche Probleme. Deshalb schoss sich der Linzer Bürgermeister Klaus Luger (SP) einmal mehr auf das Corona-Management vor allem von Gesundheitsminister Rudi Anschober (Grüne) ein. Für ihn manifestiere sich der Eindruck, dass Anschober und sein Team "mit der eigentlichen Arbeit im Gesundheitsministerium schlichtweg überfordert sind", grollte Luger am Freitag. Das Krisenmanagement werde "von Tag zu Tag inferiorer". Würde man sich im Ministerium weniger auf den nächsten Auftritt bei Pressekonferenzen vorbereiten und sich mehr auf die Sacharbeit konzentrieren, stünde Österreich in der Pandemie wohl besser da, so Luger.

Heute beginnen die Tests bei den Pädagogen. Doch schon gestern Früh standen die ersten Lehrer vor dem Design Center, denn die Ministeriums-App hatte Anmeldungen schon für Freitag, 4. Dezember, vergeben. Auch wurden die Anmeldungen für Nicht-Pädagogen zu früh geöffnet. Statt der geplanten 28.000 Termine (auf die sich Linz vorbereitet hatte) wurden für dieses Wochenende 60.000 vergeben. Luger sah sich veranlasst, "die Reißleine zu ziehen": Die allgemeinen Tests ab 11. Dezember werden mittels Stadt-IT organisiert.

Auch Landeshauptmann Thomas Stelzer (VP) ist erbost über die Pannen. "Wir haben aber einen Plan B und werden am Wochenende schauen, wie die Lehrertests funktionieren. Dann entscheiden wir, ob wir im Land unsere IT-Lösung verwenden oder die vom Bund einsetzbar ist."

Der Welser Bürgermeister Andreas Rabl (FP) kritisierte die Bundesregierung ebenfalls heftig: "Dieses Chaos ist der Bevölkerung jedenfalls nicht weiter zumutbar. Ich würde mir erwarten, dass der Bund seine Hausaufgaben macht."

Football news:

Ich glaube an Zlatan. Ibrahimovic auf die Frage nach Milans Chancen auf Scudetto
Man City hat Agüero und Fernandinho noch nicht angeboten, die Verträge zu verlängern
Frank Lampard: Chelsea hat keinen Hazard, der 50% der Tore und Assists ausmachte, und Diego Costa mit 30 Toren pro Saison
Geben Sie Juve zehn Mandzukic - und wir gewinnen die Champions League. Milan-Neuling Messi, der mit Pep streitet und Allegri - Liebling ist-über einen der am meisten unterschätzten Stürmer der Gegenwart, der im Herbst fast zum FC Lokomotive Moskau wechselte und im Winter zum AC Mailand wechselte
Real Madrid kann nach dem Abgang von Jovic Agüero, Giroud oder Milic Unterschreiben
Chelsea hat für Transfers im Jahr 2020 die meisten in Europa ausgegeben. Manchester United - 2., Manchester City-3
Zlatan punktet seit 1999 jedes Jahr. Gestern erzielte er die ersten Tore im Jahr 2021