Austria

London: Boris Johnsons Umfragewerte erodieren

London: Boris Johnsons Umfragewerte erodieren
Premierminister Boris Johnson

LONDON. Labour Party liegt seit langem wieder vorn.

Die Briten sind zusehends unzufrieden mit Premierminister Boris Johnson und seiner Konservativen Partei: Zum ersten Mal seit Johnson Premier wurde, liegt die Labour Party in der Wählergunst vor den Tories. Laut einer "Opinion"-Umfrage für die britische Sonntagszeitung "The Observer" würden derzeit 42 Prozent der Wähler bei der größten Oppositionspartei ihr Kreuzerl machen, bei den regierenden Tories nur 39 Prozent.

36 Prozent sprachen sich zudem für Labour-Chef Keir Starmer als Premierminister aus, nur 32 Prozent für Amtsinhaber Johnson. Zum Vergleich: Noch im März, als sich kurz nach dem Corona-Ausbruch die Briten um die Konservativen scharten, hatten die Tories in Umfragen noch 26 Prozentpunkte Vorsprung gehabt.

Damals fanden zwei Drittel der Inselbewohner die Corona-Politik der Regierung in London richtig, aktuell sagen das nur noch 30 Prozent. Johnsons Umgang mit der Corona-Pandemie hat seine Popularität stark sinken lassen. Großbritannien verzeichnet mit fast 42.000 Todesfällen die meisten Corona-Toten in Europa. Die Ansteckungszahlen stiegen zuletzt erneut deutlich an.

Und der neue Labour-Chef legt stets die Finger in die Wunde – etwa bei der wöchentlichen Fragerunde im Unterhaus. Zuletzt kritisierte der 58 Jahre alte Jurist, dass Großbritannien noch immer kein funktionierendes Test- und Nachverfolgungssystem habe und Menschen mitunter Hunderte Kilometer weit für einen Test fahren müssten. "Wir sollten nicht eine der höchsten Todesraten in Europa haben."

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Football news:

Fati erzielte in der 42.Minute das zweite Tor der Katalanen, als Mittelfeldspieler Anssumane Fati einen Pass von Frankie de Jong nutzte. Fati, geboren am 31.Oktober 2002, war der erste Fußballer in der Geschichte der Champions League, der es bis zum achtzehnten Geburtstag zweimal schaffte. Neben dem Tor in der heutigen Begegnung traf er am 10.Dezember 2019 beim 2:1 gegen Inter
Messi erzielte in der 16. Saison der Champions League in Folge und wiederholte Giggs Rekord
Bruna erzielte beim ersten Versuch keinen Elfmeter von PSG, aber der Schiedsrichter bat um eine Unterbrechung, weil NAVAS von der Torlinie kam
Couman ist der fünfte Trainer, der 6 Teams in der Champions League betreute
Messi absolviert in der Champions League für Barcelona seinen 17.Saisontreffer. Der FC Barcelona trifft auf ferencvaro
Pirlo-der 3.Trainer in der Geschichte von Juve, der sein Debüt-Auswärtsspiel in der Champions League gewonnen hat, ist nach Capello und Lippi erst der Dritte Trainer in der Geschichte von Turin, der sein Debüt-Auswärtsspiel in der Champions League gewinnen konnte. Zuvor gelang es Marcello Lippi im Jahr 1995 und Fabio Capello im Jahr 2004
Georgino Wijnaldum: Pickford ging schwachsinnig Tackle. Liverpool-Mittelfeldspieler Giorginho Wijnaldum hat sich im Spiel gegen Everton über die Verletzung von Verteidiger Virgil Van Dyck geäußert