Austria

Liverpool-Pleite bei Rückkehr ins Finalstadion

Champions-League-Titelverteidiger Liverpool muss im Achtelfinale ums Weiterkommen zittern. Die "Reds" verloren das Hinspiel bei Atletico Madrid mit 0:1. Die erst dritte Niederlage in der Saison.

Die Rückkehr in das Wanda Metropolitano, von Madrid, das Stadion, in dem sich Liverpool noch im Juni 2019 die Champions-League-Krone aufgesetzt hatte, endet mit einer 0:1-Pleite gegen die Madrilenen.

Dabei durften die "Colchoneros" bereits in der vierten Minute über die Führung jubeln. Ein Atletico-Corner war Fabino unglücklich ans Bein gesprungen, Saul hatte zur Führung der Spanier abgestaubt. Der bittere Beigeschmack: Vor dem Corner hätte es eigentlich Einwurf für die "Reds" geben müssen.

Gegen die verunsichert wirkenden Engländer hatte Morata das 2:0 auf dem Fuß, schoss in der 25. Minute aber Keeper Alisson an. Auf der Gegenseite wurde der vermeintliche Ausgleich nach Abseitsstellung von Firmino nicht gegeben (26.).

zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Die "Reds" versuchten mehr und mehr, das Spiel unter Kontrolle zu bringen. Salah setzte in der 53. Minute einen Kopfball deutlich am Tor vorbei. Liverpool brachte keinen einzigen Torabschluss zustande.

Gefährlicher waren allerdings die Atleti, eroberten mit dem typisch körperlich robusten Spiel die Bälle, fuhren die Konter. Lodi verpasste in der 70. Minute mit einem Hammer aus 20 Metern die Vorentscheidung nur um Zentimeter. Danach mauerten die Rot-Weißen ihren Strafraum zu. Liverpool wirkte völlig ideenlos im Angriff.

Nach der erst dritten Saisonniederlage müssen die "Reds" um die Titelverteidigung zittern. Das Rückspiel steigt am 11. März an der Anfield Road.

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen