Austria

Linzer Vivatis kauft deutschen Gemeinschaftsverpfleger

Die Linzer Lebensmittelgruppe Vivatis baut ihren Gemeinschaftsverpflegungs-Bereich weiter aus: Sie  kauft die bayerische SF Franken-Catering GmbH (SFFC) mit Sitz in Nürnberg. Der Spezialist für die Verpflegung in Kindergärten, Schulen, Sozialeinrichtungen und Senioren- sowie Pflegeheimen erwirtschaftete im abgelaufenen Geschäftsjahr mit 85 Mitarbeitern einen Jahresumsatz von rund 10 Millionen Euro. Die SFFC wird per 1. Jänner von der Vivatis-Tochter GMS Gourmet GmbH, heimischer Marktführer in der Gemeinschaftsverpflegung, übernommen. Der SFFC-Standort in Nürnberg sowie alle Arbeitsplätze bleiben erhalten.

Das Unternehmen verpflegt schwerpunktmäßig Kindergärten, Horte, Schulen, Senioren- und Pflegeheime sowie Sozialeinrichtungen im Ballungsraum Nürnberg mit den umliegenden Städten Fürth, Erlangen oder Ingolstadt. Dabei werden täglich bis zu 15.000 Mahlzeiten ausgeliefert.

Gourmet ist bereits Marktführer in der Gemeinschaftsverpflegung in Österreich. Bekocht werden rund 2700 Kindergärten und Schulen, knapp 2700 Unternehmen sowie Senioren-, Pflege- und Betreuungszentren und Spitäler, der Lebensmitteleinzelhandel und Großverbraucher. Das Unternehmen versorgt so täglich rund 300.000 Konsumenten.

„Das gibt unserer Tochterfirma Gourmet die Möglichkeit, den deutschen Markt noch besser und effizienter bedienen zu können. SF Franken-Catering als erfahrener Anbieter im Raum Nürnberg und Gourmet mit seiner langjährigen Bio-, Ernährungs- und Qualitätskompetenz ergänzen sich perfekt“, sagt Gerald Hackl, Vorstandsvorsitzender der Vivatis Holding AG, zum Kauf.

Die VivatisHolding AG zählt mit mehr als 2400 Mitarbeitern und einem Jahresumsatz in Höhe von etwa 850 Milliionen Euro (Erwartung 2019) zu den größten rein österreichischen Unternehmen der Nahrungs- und Genussmittelbranche. Unter dem Dach der Holding mit Sitz in Linz befinden sich etablierte Markenartikelerzeuger ebenso wie spezialisierte Produktions- und Dienstleistungsunternehmen. Klingende Namen wie Knabber Nossi, Inzersdorfer, Maresi, Toni Kaiser und Bauernland zählen zum umfassenden Markenprofil der Gruppe.