Austria

"Let's Dance": Profitänzer Vadim Garbuzov tanzt mit einem Mann

© RTL/Stefan Gregorowius

In der Kennenlernshow der RTL-Sendung wurden jetzt die Promis ihren Profis zugeteilt.

Was der KURIER bereits vermutete, wurde nun in der ersten Sendung der RTL-Show "Let's Dance" bestätigt. Profitänzer Vadim Garbuzov schwebt wieder mit einem Mann über das Tanzparkett und zwar mit "Prince Charming" Nicolas Puschmann, der sich dazu von Dancing Stars inspirieren ließ. Und 2011 tanzte dort ja Vadim mit Entertainer Alfons Haider.

In der Kennenlernshow war die Freude beim neuen Tanzpaar groß. "Ich habe noch nie in meinem Leben öffentlich geäußert, mit wem ich tanzen möchte und jetzt habe ich ihn bekommen. Ich freue mich extrem", jubelte Vadim.

einen Instagram Post Platzhalter.

Wir würden hier gerne einen Instagram Post zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Instagram zu.

Nicolas Puschmann ging mit sich selbst gleich hart ins Gericht: "Heute habe ich ein bisschen übereuphorisch getanzt, aber daran kann man arbeiten." "Das kriegen wir in den Griff", gab sich auch Vadim zuversichtlich.

Und wirklich streng braucht Nicolas Puschmann jetzt wirklich nicht mit sich sein, denn beim Gruppen-Quickstep bekam er von der Jury 16 Punkte und teilte sich damit in der Gesamtwertung den zweiten Platz mit Profiboxer Simon Zachenhuber. Übertrumpft wurden sie nur von GZSZ-Star Valentina Pahde.

Auf dem anderen Ende der Punkteskala befindet sich der Tanzpartner der österreichischen Profitänzerin Kathrin Menzinger, Moderator Kai Ebel. Denn er ist mit 9 Jury-Punkten gleichauf mit Ballermann-Star Mickie Krause und landete so auf dem letzten Platz.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Football news:

PSG denkt über die Unterzeichnung Messi, Kane oder Salah im Falle des Abgangs Мбаппе (Telefoot)
Malinowski gab 2+ scoring-Pass in zwei spielen in Folge - der erste derartige Fall in der Serie A für 8 Jahre
Arteta über 3:0 gegen Sheffield Wednesday: Arsenal kontrollierte das Spiel. Perfekte Vorbereitung für Slavia
Ronaldo warf nach dem Spiel gegen Genoa ein T-Shirt auf das Feld. Juve wird Cristiano nicht bestrafen-es könnte ein Geschenk sein
Saka Oberschenkel verletzt in der Partie zwischen Arsenal Sheffield mit
Brückenbauer über Tedesco: Ich bin zufrieden. Ich habe verstanden, dass Fußball nicht nur schreien ist, und auf der Stirn springen
Mourinho über Solskjaers Worte: Sonny hat Glück, dass sein Vater besser ist als Ole. Der Vater muss die Kinder immer füttern. Tottenham-Trainer José Mourinho hat nach dem 31.Spieltag bei Manchester United auf einen Kommentar von Ole-Gunnar Sulscher reagiert. Der Norweger sprach sich dafür aus, dass Spurs-Keeper Son Hyn Min nach einem Foul von Manchester United-Mittelfeldspieler Scott Mctomini lange auf dem Rasen lag und feststellte, dass er seinen Sohn wegen eines solchen Verhaltens verlassen hätte