Austria

Leicester und Christian Fuchs düpieren Manchester City

© Pool via REUTERS/CATHERINE IVILL

09/27/2020

Manchester City hat am zweiten Spieltag der englischen Premier League einen herben Rückschlag hinnehmen müssen. Im Topspiel unterlag der Vizemeister von Star-Trainer Pep Guardiola am Sonntag Leicester City mit 2:5 (1:1) und kassierte bereits früh in der Saison die erste heftige Niederlage.

Englands Fußball-Nationalstürmer Jamie Vardy sorgte mit drei Treffern (37. Minute/Foulelfmeter, 54. und 58./Foulelfmeter) fast im Alleingang für den Erfolg des Tabellenführers, bei dem Christian Fuchs ab der 80. Minute im Spiel war.

Riyad Mahrez schoss die Gastgeber mit einem fulminanten Schuss in den Winkel bereits nach vier Minuten zwar in Führung. Danach folgte der große Auftritt von Leicester-Torjäger Vardy.

Der 33-Jährige verwandelte nicht nur zwei Foulelfmeter und traf per Hacke zum 2:1, sondern holte auch zwei Strafstöße heraus. James Maddison (77.) und Youri Tielemans (88.) mit einem erneut verwandelten Foulelfmeter waren ebenfalls für die Gäste erfolgreich. Nathan Aké verkürzte zwischenzeitlich auf 2:4 (84.).

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Football news:

Héctor Herrera über das 0:4 gegen Bayern: Wir haben sehr gut mit der besten Mannschaft der Welt gespielt. Lassen Sie uns nicht abschreiben
Antonio Conte: die Borussia ist gut vorbereitet, Sie hat großes Potenzial. Inter konnte gewinnen
Guardiola über 3:1 gegen Porto: Guter Start. In der Champions League gibt es 5 Ersatzspieler, die Spieler haben sich ausgezeichnet gezeigt
Flick über Müller: Er ist der Nachfolger des trainers auf dem Platz. Thomas leitet die Mannschaft, treibt Sie nach vorne
Gian Piero Gasperini: Miranchuk hat gerade erst mit dem Training begonnen. Wir haben viele Spieler, Rotation ist unvermeidlich
Goretzka über das 4:0 gegen Atlético: Glück, dass wir am Anfang nicht gefehlt haben. Es dauerte 10 Minuten, bis wir reinkamen
Klopp über den Sieg gegen Ajax: es war kein strahlender Fußball, aber wir haben drei Punkte geholt