Austria

Lawinen-Abgang in der Steiermark, drei Verletzte

In der Steiermark hat sich am Samstagvormittag ein Lawinenabgang ereignet. Am Einserzer Reichenstein gerieten drei Personen unter ein Schneebrett.

In der Steiermark wurden am Samstagvormittag drei Menschen von einer Lawine erfasst. Wie der ORF Steiermark berichtet, wurde zumindest eine Person schwer verletzt. Die Bergrettung wurde gegen 11.40 Uhr von einem Lawinenabgang auf dem Eisenerzer Reichenstein (Bezirk Leoben) informiert.

Aktuellen Informationen zufolge sollen sich zum Unglückszeitpunkt drei Personen im fraglichen Gebiet aufgehalten haben. Laut Polizeiangaben dürfte die Männer in einer Rinner von den Schneemassen erfasst worden sein.

Nach derzeitigem Erkenntnisstand dürften zwei der drei Betroffenen Verletzungen davongetragen haben. Eine Person wurde sogar schwer verletzt. Die beiden Verletzten wurden mit dem Heli abtransportiert. Die dritte Person wurde ins Tal begleitet. Von weiteren Verschütteten oder Verletzten war zunächst nicht die Rede. Die Alpinpolizei und zwei Rettungshubschrauber waren bei der Bergung der Verletzten im Einsatz. Die Ermittlungen zum Hergang des Unglücks laufen.

zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen

Football news:

Die Wohnung von Marez ausgeraubt, der Schaden-mehr als 500 tausend Pfund. Stunden und Geld sind verschwunden
Gasperini über Coronavirus: ich dachte: Es ist noch zu früh für mich zu sterben. Krank vor dem Spiel gegen Valencia
Willi Sané: Sané passt nicht zu den Bayern. Er hat viele Probleme, ist besser für Havertz zu bezahlen
PSG kauft heute Icardi von Inter. Der Spieler erhält 8 Millionen Euro pro Jahr
Arturo Vidal: ich Träume davon, zum 9.mal in Folge die Meisterschaft zu gewinnen. Ich will das mit Barça machen
Havertz ist für Real Interessant, konkrete Details gibt es in den Verhandlungen aber nicht
Ronaldo hat gezeigt, wie er die Schläge trainiert: Bis zur Perfektion. Ich spüre, dass ich stärker werde