Austria

Land Steiermark sperrt Impf-Blockierer

Der Impfstoff war reserviert und hergerichtet, die Angemeldeten aber kamen nicht: In der Grazer Stadthalle herrschte in den vergangenen Tagen unübliche Leere. 40 Prozent der zugewiesenen Termine wurden nicht genutzt - viele wollten sich schlicht nicht mit AstraZeneca impfen lassen. Andere hatten schon über diverse Organisationen den Piks bekommen, sich aber nicht bei der steirischen Impforganisation abgemeldet. „Eingesprungen“ sind etwa Mitglieder der Bergrettung, die vom Bund mit einer hohen Impf-Priorität eingestuft wurden.

Bei „Impf-Taktikern“ wird durchgegriffen
Jetzt greift das Land aber durch - speziell bei „Impf-Taktikern“. Das sind jene Personen, die ihre Termine einfach verstreichen lassen, weil sie - freilich hinter vorgehaltener Hand - bei einem späteren Zeitpunkt auf ein anderes Vakzin wie etwa von BionTech/Pfizer hoffen. Offiziell werden meist Krankheit oder andere Verhinderungen bekannt gegeben.

Zweimal den Termin absagen oder einfach durch Abwesenheit glänzen, dann ist (vorerst) Schluss mit der Immunisierung! Nach „Krone“-Informationen hat das Land Dienstagnachmittag diese strenge Entscheidung getroffen. Impf-Koordinator Michael Koren bestätigt die neue Regelung auf unsere Anfrage hin: „Ja, wir stellen ab sofort jene Personen, die zwei Impf-Möglichkeiten hatten und nicht wahrgenommen haben, ruhend. Und zwar, bis alle anderen geimpft sind.“

Die Impfwilligen fallen zwar nicht aus dem Anmeldesystem, werden aber ganz nach hinten gereiht. Vortritt bekommen die anderen Gruppen. Ein Schritt, der sicher noch zu heftigen Diskussionen führen wird ...

Football news:

Griezmann sprach mit Hamilton und besuchte die Mercedes-Boxen beim Großen Preis von Spanien
Barcelona fühlt, dass Neymar sie benutzt hat. Er sagte, er wolle zurück, verlängerte aber seinen Vertrag bei PSG (RAC1)
Aubameyang - Arsenal-Fans: Sie wollten Ihnen etwas Gutes schenken. Es tut mir leid, dass wir nicht konnten
Atlético hat im Camp Nou nicht verloren. Busquets' Verletzung ist das Drehereignis des Spiels (und des Meisterrennens?)
Verratti verletzte sich im PSG-Training am Knie. Die Teilnahme an der Euro steht noch aus, teilte PSG mit, dass sich Mittelfeldspieler Marco Verratti im Training eine Prellung des rechten Knies mit einer Verstauchung des inneren Seitenbandes zugezogen hat
Neymars Vertrag in einem Bild. Mbappe will die gleiche
Manchester United würde im Sommer gerne Bellingham und nicht Sancho unterschreiben. Borussia Dortmund wird Judas nicht verkaufen