Austria

Lage "dramatisch": Mehr als 10.000 Tote in Deutschland

A man wearing a face mask is pictured at Schloss Strasse shopping street as the coronavirus disease (COVID-19) outbreak continues in Berlin

© REUTERS / FABRIZIO BENSCH

Auch Rekord an Neuinfektionen. Angst vor zweitem Lockdown. Ökonomen sehen wirtschaftliche Erholung in Gefahr

von Michael Bachner

Es wird wesentlich mehr getestet als im Frühjahr, daher sind die Zahlen nur bedingt vergleichbar. Und bei den Meldungen der deutschen Gesundheitsämter gab es auch Unstimmigkeiten, die bis Samstag nicht ganz ausgeräumt waren. Doch es kann kein Zweifel daran bestehen, dass sich die Corona-Situation im Nachbarland zuspitzt.

Derzeit werden offiziell - also nach Angaben des Robert Koch-Instituts vom Samstagmorgen - 14.714 neue Corona-Infektionen in Deutschland gemeldet. Das ist ein Rekordwert. Und die Zahl der Todesfälle in Verbindung mit einer Covid-19-Erkrankung überschritt erstmals die Marke von 10.000. Exakt 10.003 Menschen sind demnach seit Beginn der Pandemie im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion gestorben. Das sind 49 mehr als am Freitag.

Für Wirtschaftsminister Peter Altmaier "droht keine Konjunkturkrise"

Die Sorge vor den möglichen ökonomischen Folgen einer zweiten Pandemie-Welle wächst daher. "Der konjunkturelle Aufschwung dürfte bis zum Frühjahr weitgehend zum Erliegen kommen", sagte die Chefvolkswirtin der staatlichen KfW Bankengruppe, Fritzi Köhler-Geib. "Dadurch dürfte auch die Arbeitslosigkeit in den kommenden Monaten stagnieren oder - wenn es schlecht läuft - deutlich zunehmen."

Der deutsche Wirtschaftsminister Peter Altmaier nannte die Infektionslage "dramatisch", warnte jedoch erneut vor einem Herunterfahren der Wirtschaft. "Einen neuen flächendeckenden Lockdown darf es nicht geben, und ich halte ihn auch nicht für erforderlich", sagte der CDU-Politiker den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. Finanzminister Olaf Scholz hält Deutschland für finanziell gut gerüstet. "Die Corona-Pandemie ist längst noch nicht besiegt, und wie erwartet verzeichnen wir jetzt im Herbst deutlich steigende Infektionszahlen", sagte der SPD-Politiker der "Augsburger Allgemeinen". "Die Lage ist ernst, und wir nehmen sie ernst."

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Football news:

Papa Buba Diop ist gestorben-der Torschütze des Senegalesen Frankreich bei der WM 2002. Er war 42 Jahre alt
Langle Verletzte sich im Barça-Spiel gegen Osasuna am Sprunggelenk. Der 21-jährige Mingesa ist der einzige Innenverteidiger ohne Verletzungen, der Franzose hat sich nach dem Ausfall von Mittelfeldspieler Ruben Garcia das Sprunggelenk gebrochen. Langle wurde in der 67.Minute ausgewechselt, stattdessen tauchte der eingewechselte Carles Alegna auf
De Gea Verletzte sich am Fuß und traf an der Stange. Er könnte am Mittwoch gegen PSG wieder spielen
Cavani erzielte als zweiter 3 (2+1) Punkte für Manchester United und kam in der abgelaufenen Saison zum Einsatz. Er war der zweite Spieler des Klubs, der 3 (2+1) Punkte im Rahmen der ATP erzielte und das Spiel in der Reserve begann. Sein Vorgänger war der heutige Club-Trainer Ole-Gunnar sulscher, der 1999 4 Tore für Nottingham erzielte
Antoine Griezmann: Barcelona will Meister werden. Der Weg wird nicht einfach
Bruna erzielte 25 (15+10) Punkte in den ersten 23 spielen in der APL. Das beste Ergebnis der Liga zusammen mit Cole und Phillips
Cavani erzielte seit seinem Debüt in der Serie A 2007 253 Tore in den Top 5 der Europa League.Nur Messi und Ronaldo mehr in dieser Zeit