Austria

Kurz zu Überwachung: Abwägung zwischen Datenschutz und Leben retten

Big Data

Konkrete Pläne bleiben zunächst aus, jedoch spricht die Regierung von Freiwilligkeit und empfiehlt eine App des Roten Kreuzes

Foto: REUTERS/Pool

Eindeutig will sich die Regierung zu ihren Plänen in Bezug auf Überwachung noch nicht äußern. Seit Tagen spricht Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) über die Verwendung von Big Data, also die Nutzung großer Datenmengen, um gegen das Virus vorzugehen. Aber konkrete Pläne wurden bisher nicht verlautbart.

Football news:

Pilsen-Fans tummelten sich im Autokino: Sie sahen sich das Gastspiel an, feierten den Neustart und den Sieg
Spieler und Trainer des Klubs aus Kalifornien rufen jeden Tag die Fans an: gratulieren, beraten und plaudern einfach. Sehr gefühlvoll!
Lampard wird mit Kante über die Rückkehr des Spielers ins Training diskutieren, aber der Klub wird den Franzosen nicht unter Druck setzen
Arsenal und Tottenham wollen willian kostenlos Unterschreiben. Die Klubs haben kein Geld für Transfers
In APL wurde das Coronavirus bei 4 Personen aus drei vereinen identifiziert. 1 008 Tests wurden durchgeführt
Chelsea will den BVB Benrahm kaufen. Brentford fordert für den Algerier 40 Millionen Euro
Bayer ist bereit, Bale für 50 Millionen Euro zu verkaufen. Winger ist Interessant für Manchester City