Austria

Kurz: Million Biontech-Dosen ein „Impf-Turbo“

Die Million Impfdosen von Biontech/Pfizer, die im zweiten Quartal an Österreich geliefert werden, seien ein „massiver Impf-Turbo“ für Österreich. Das erklärte Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP), nachdem EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen bekannt gegeben hatte, dass das Unternehmen 50 Millionen Dosen seines Impfstoffes statt zu Jahresende bereits im zweiten Quartal liefern werde - aufgeteilt auf die 27 EU-Länder ergibt dies eine Million Impfdosen für Österreich. Kurz bedankte sich explizit bei von der Leyen, dass die Verteilung des Impfstoffes nach dem Bevölkerungsschlüssel erfolgt.

„Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen hat mich darüber informiert, dass Österreich im zweiten Quartal rund eine Million zusätzliche Impfdosen von Biontech/Pfizer bekommen wird. Ich danke der Kommissionspräsidentin für ihren Einsatz bei der Beschaffung von Impfstoffen für die EU. Das heißt, dass wir den Impfplan noch einmal weiter beschleunigen und 500.000 Personen noch schneller impfen können. Das rettet Menschenleben und Arbeitsplätze“, hatte Kurz bereits zuvor per Stellungnahme wissen lassen.

 krone.at

Football news:

Griezmann sprach mit Hamilton und besuchte die Mercedes-Boxen beim Großen Preis von Spanien
Barcelona fühlt, dass Neymar sie benutzt hat. Er sagte, er wolle zurück, verlängerte aber seinen Vertrag bei PSG (RAC1)
Aubameyang - Arsenal-Fans: Sie wollten Ihnen etwas Gutes schenken. Es tut mir leid, dass wir nicht konnten
Atlético hat im Camp Nou nicht verloren. Busquets' Verletzung ist das Drehereignis des Spiels (und des Meisterrennens?)
Verratti verletzte sich im PSG-Training am Knie. Die Teilnahme an der Euro steht noch aus, teilte PSG mit, dass sich Mittelfeldspieler Marco Verratti im Training eine Prellung des rechten Knies mit einer Verstauchung des inneren Seitenbandes zugezogen hat
Neymars Vertrag in einem Bild. Mbappe will die gleiche
Manchester United würde im Sommer gerne Bellingham und nicht Sancho unterschreiben. Borussia Dortmund wird Judas nicht verkaufen