Austria

KURIER Tag in der Landesgalerie NÖ | 11. Oktober

Am Sonntag, 11. Oktober, ist für KURIER Leserinnen und Leser der Eintritt in die Landesgalerie NÖ gratis

von KURIER Marketing

Die Landesgalerie Niederösterreich bereichert seit Mai 2019 die Kunstmeile Krems und stellt einen Meilenstein in der Entwicklung des Kremser Kulturareals dar. Der architektonisch markante Neubau setzt ein starkes Signal für die bildende Kunst am Tor zur Wachau und liegt nur 5 Gehminuten von der Donauschiffstation Krems-Stein entfernt.

3.000 m² modernste Ausstellungsfläche auf fünf Ebenen bieten Platz für wechselnde Ausstellungen auf höchstem Niveau. Auf der größten Ausstellungsfläche im Untergeschoß der Landesgalerie ist aktuell die beeindruckende Kunstsammlung des Wiener Anwalts Ernst Ploil zu sehen.

Sonntag, 11. Oktober 2020 | 10 - 18 Uhr

Landesgalerie NÖ


Museumsplatz 1
3500 Krems

www.lgnoe.at

Mit dem KURIER unter dem Arm ist der Eintritt in die Landesgalerie NÖ am Sonntag, 11. Oktober 2020 von 10–18 Uhr frei.*

*Ausgabe muss nicht aktuell sein. Weitere KURIER-Exemplare liegen auch gratis vor Ort auf.
Bitte bringen Sie zur Sicherheit Ihren Mund-Nasenschutz mit! Informationen zu einem sicheren Museumsbesuch erhalten Sie hier

Derzeit ist auf der größten Ausstellungsfläche im Untergeschoss des Hauses ein Teil der beeindruckenden Kunstsammlung des Wiener Anwalts Ernst Ploil zu sehen. Die Schau mit dem Titel „Schiele – Rainer – Kokoschka“ würdigt einerseits den Sammler, Leihgeber, Autor und Gutachter Ploil, der sich seit einem halben Jahrhundert mit bildender wie angewandter Kunst auseinandersetzt. Andererseits zeigt sie den Blick des Sammlers auf die Kunst, sein Denken abseits von Stil und Zeitgrenzen – und eine entsprechend große Bandbreite beeindruckender Werke. Diese reicht von Möbeln, wie einem Kasten Josef Hoffmanns, über Plastiken von Fritz Wotruba, Joannis Avramidis, von Kiki Kogelnik und Franz Hagenauer, bis hin zu Werken Egon Schieles, Arnulf Rainers und Oskar Kokoschkas und vieler anderer mehr.

Insgesamt zeigt die Ausstellung rund 180 Werke, für deren Auswahl der Kunsthistoriker und Kunsthändler Herbert Giese verantwortlich zeichnet. Ihn verbindet eine jahrzehntelange Freundschaft mit Ernst Ploil. Als Generalist bietet Giese eine spannende wie erkenntnisreiche Sicht auf die Sammlung Ploil. Die Idee des Gesamtkunstwerks, ausgehend von der Wiener Moderne um 1900 prägt Ernst Ploils Sammeltätigkeit. So liegt ein Fokus auf dieser Zeit, als die Stadt intellektuelles und kreatives Kraftzentrum Europas war – und eine Einheit mit Niederösterreich bildete. Die Sammlung Ploil umfasst heute Möbel, Kunstgewerbe, Skulpturen, Zeichnungen, Aquarelle und Gemälde vom ausgehenden 19. bis zum Beginn unseres Jahrhunderts. Über das Sammeln sagt Ernst Ploil: „Man muss kein Psychologe sein, um es zu wissen: Sammeln ist eine Sucht. Eine Sucht, der unsere Gesellschaft umso verständnisvoller gegenübersteht, je mehr die gesammelten Güter allgemein anerkannte Bedürfnisse und Interessen befriedigen.“

1 /

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Football news:

Lucescu sagt, dass er es war, der 1998 zum ersten mal Pirlo auf das Feld brachte. Das ist nicht ganz so, aber Mircea hat eine wichtige Rolle in der Karriere des neuen Juve-trainers gespielt
Brunou über den Elfmeter: Ich bin ein Mensch, das passiert. Der nächste Punkt ist genau
Neymar will seinen Vertrag bei PSG verlängern, der Klub hat aber noch keine Verhandlungen aufgenommen. PSG-Stürmer Neymar will weiter für den französischen Klub spielen. Nach Informationen von Le Parisien fühlt sich der Brasilianer derzeit sehr wohl bei PSG, doch die Verhandlungen über eine Vertragsverlängerung mit dem Klub haben noch nicht begonnen. Das ärgert Neymars Umfeld
Schiedsrichter Oliver ist für das Spiel Bayern - Atlético Madrid in der Champions League nominiert. Er arbeitete für das Spiel Everton - Liverpool
Ex-Schiedsrichter Halsey: Erstaunt, dass Pickford nicht rot gegeben hat. Er gefährdete die Gesundheit von Van Dyck
Ander Herrera: ich habe keine Liebe von Manchester United gespürt. PSG-Mittelfeldspieler ander Herrera, der früher für Manchester United spielte, hat sich über den englischen Klub geäußert
Piqué ist bereit, bei Barça auf Lohnsenkungen zu verzichten