Austria

"Kultur ist für Öffnungsschritt bereit"

Die Gastronomie fordert eine Öffnung ab 15. März, am Montag wird die Bundesregierung eventuelle Lockerungen dieser Corona-Beschränkungen verkünden. Ungewiss bleibt, wann Kultur wieder stattfinden kann. Kulturstaatssekretärin Andrea Mayer (Grüne) freute sich gestern im Ö1-Interview "für jeden Bereich, der wieder öffnen darf". Aber auch die Kulturbetriebe seien für einen Öffnungsschritt bereit. "Ich bin nicht die Ober-Epidemiologin der Nation", sagte sie auf die Frage, woran ein Öffnen der Kultur scheitere. "Ich kann nur sagen, die Kunst und Kultur ist gut gerüstet, alle haben sehr gute, funktionierende Präventionskonzepte", aber entscheiden werde die Regierungsspitze mit dem Gesundheitsminister. Für sie sei es wichtig, "mit der Branche intensiv in Kontakt zu sein". Das sei neben guten Hilfen und der "tollen Budgeterhöhung für 20/21" ein Ausdruck für gute Kulturpolitik.

Bis Jahresende 2020 wurden insgesamt 67,6 Millionen Euro aus dem "Fonds für eine Überbrückungsfinanzierung für selbständige Künstlerinnen und Künstler" ausbezahlt. Das entspricht 75,1 Prozent des Rahmens von 90 Millionen Euro. Ursprünglich war die Förderhöhe mit 6000 Euro pro Antragsteller gedeckelt gewesen. Anfang Oktober wurde der Betrag auf 10.000 Euro aufgestockt. Mitte November folgte ein weiterer Lockdown-Zuschuss von 1300 Euro, der später auf 2000 Euro angehoben wurde. Allerdings: 61 Prozent der Mittel flossen nach Wien, was mit der hohen Künstler-Dichte in der Bundeshauptstadt begründet wird. Hinter Niederösterreich (neun Prozent) und der Steiermark (acht Prozent) folgt Oberösterreich mit sechs Prozent auf Platz vier.

Die Fördertöpfe für Künstlerinnen und Künstler wurden gestern im Nationalrat noch einmal einstimmig erhöht. Dem beim Künstler-Sozialversicherungsfonds eingerichteten Covid-19-Fonds werden weitere 20 Millionen zur Verfügung gestellt, was einer Verdoppelung entspricht. Zudem liegt der Überbrückungsfonds für selbstständige Künstler in Notlage nun bei 120 Millionen Euro (Erhöhung um 10 Millionen).

Football news:

Leeds erzielte 2 Treffer und erzielte 2 Tore. Man City hat 29 Treffer und 1 Tor
Guardiola über die Niederlage gegen Leeds: Man City hat ein sehr gutes Spiel gemacht. Wir haben ein sehr gutes Spiel gemacht, sagte Pep Guardiola, Trainer von Manchester City, über die Niederlage gegen Leeds
Marcelo Bielsa: Ein Sieg von City wäre ein gerechtes Ergebnis. Nicht ich habe Guardiola geschlagen, sondern die Spieler von Leeds-Trainer Marcelo Bielsa haben sich nach dem Sieg gegen Manchester City geäußert
Man City hat noch 11 Punkte in 6 Spielen, um Englands Meister zu werden
Man City hat zum ersten Mal seit 6 Spielen verloren. Das Team von Pep Guardiola war in der 2.Halbzeit in Führung gegangen und kassierte in der 91. Minute den Ausgleich für Leeds. Wir werden bemerken, dass Bürger in der Mehrheit ab der 45.Minute gespielt haben. So wurde die 6.Siegesserie von Man City, der FC Everton (2:0) im FA-Cup sowie die Gladbacher Borussia (2:0) und der FC Dortmund (2:1) in der Champions League unterbrochen. April spielt City im Rückspiel des Viertelfinals der Champions League gegen Borussia Dortmund
Schuster über den geliebten Clásico: Mein erstes - wir haben Real Madrid geschlagen. Der ehemalige Mittelfeldspieler Bernd Schuster, der früher für Barcelona, Real Madrid und Atlético Madrid spielte, hat mir die Erinnerungen an seinen Lieblings-Clásico mitgeteilt
Klopp über Mana: Seine Statistik kann man jetzt nicht schön nennen, und er ist sich dessen bewusst. Liverpool-Trainer Jürgen Klopp hat sich über die schlechte Leistung des Mittelfeldspielers Sajo Mane geäußert