Austria

Kramer hielt die ÖSV-Fahnen hoch

Kramer hielt die ÖSV-Fahnen hoch
Dritte in Ljubno: Marita Kramer

LAHTI/LJUBNO. Salzburgerin wurde in Ljubno Dritte. Herren blieben in Lahti ohne Podest.

Mit Platz drei in Ljubno hielt Marita Kramer gestern die Fahnen von Österreichs Skispringern hoch. Für die erst 19-jährige Salzburgerin war es der vierte Podestplatz ihrer Karriere. Dass Jugend nicht vor Erfolgen schützt, bewies auch Eirin Maria Kvandal (Nor), die in ihrem zweiten Weltcupspringen gleich ganz oben stand. Während mit Daniela Iraschko-Stolz (7.) und Sophie Sorschag (9.) zwei weitere ÖSV-Adlerinnen in den Top Ten landeten, erlebte Chiara Hölzl (23.) ein Kuriosum: Die Salzburgerin durfte nach einem Ampelfehler (irrtümliche Rotphase) ihren Versuch wiederholen und landete bei 79,5 Metern. Mit ihren 73 Metern zuvor hatte das Aus nach Durchgang eins gedroht.

In Lahti war Stefan Kraft als Fünfter bester Österreicher. Unmittelbar vor dem Salzburger landete Halvor Egner Granerud. Der norwegische Halbzeitführende verspielte den Sieg wegen eines Sturzes nach der Tageshöchstweite von 137,5 Metern. Der Kirchberg-Theninger Michael Hayböck fiel als Sechster des ersten Durchgangs auf den achten Endrang zurück.

Am Samstag hatten sich die Österreicher erstmals in dieser Weltcupsaison in einem Teambewerb geschlagen geben müssen und landeten auf dem vierten Platz.

Football news:

Real Madrid ist bereit, Angebote für Varane zu hören, wenn die Vertragsverhandlungen nicht bis zum Sommer beginnen
Antonio Cassano: Juve kaufte Ronaldo, um die Champions League zu gewinnen, aber die Ergebnisse wurden schlechter. Sie nahmen die Serie A und ohne ihn
Manchester United könnte Pau Torres von Villarreal kaufen. Kunde aus Sevilla ist zu teuer
Lautaro Martinez: Ich habe mit Barça verhandelt, aber das ist in der Vergangenheit. Inter-Stürmer Lautaro Martinez sagte, er werde weiterhin für den italienischen Klub spielen
Miguel Veloso: Ronaldo ist wie Jordan eine Legende. Cristiano wird der beste Torschütze in der Geschichte des Fußballs
Dallas-Stürmer Hara: Wenn Messi in die MLS wechselt, werde ich ihm die Füße küssen
Manchester United ist bereit, Vorschläge für De Gea und Martial zu prüfen. Henderson will gehen, wenn der Spanier bleibt und Manchester United bereit ist, Angebote für Torhüter David De Gea und Stürmer Anthony Martial zu hören