Austria

Kostenlose Krisenintervention und Coaching: Braunauerin hilft mit

Eine Zeit des Umbruchs, eine Zeit der Veränderung: Die Maßnahmen im Kampf gegen die Ausbreitung des Coronavirus sind herausfordernd, für viele auch sehr belastend. Die in Salzburg ansässige Akademie für Systemische Kompetenz will einen Beitrag leisten und Menschen dabei helfen, gut durch die Krise zu kommen. Ein ganzer Pool an professionellen und einfühlsamen Coaches und Beratern macht mit und hilft am Telefon oder per Mail. Auch Mitzi Engelbutzeder, Braunauer HTL-Lehrerin sowie Lebens- und Sozialberaterin, hat sich bereit erklärt, ihre Dienste ehrenamtlich zur Verfügung zu stellen. "Wir müssen zusammenhalten, nicht nur wenn es eine Krise zu bewältigen gibt, aber eben vor allem in der Krise", sagt sie.

Anrufen kann jeder, der Unterstützung in dieser Zeit braucht. Sei es wegen Angst vor Jobverlust oder Ansteckung, aber auch, wenn die familiäre und partnerschaftliche Beziehung durch das viele Beieinandersein auf engem Raum zur Herausforderung wird. "Es ist eine Zeit, die nicht leicht ist. Jeder, der das Gefühl hat, Begleitung zu brauchen, kann sich gerne bei einem von uns melden", sagt Engelbutzeder. Die Beratung ist kostenlos.

Alle Coaches und Berater, die in der Krisenintervention ausgebildet sind und sich dazu bereit erklärt haben, die Salzburger Initiative zu unterstützen und ehrenamtlich zu helfen, stellen sich online unter ask-akademie.org vor. Dort sind auch die jeweiligen Kontaktdaten der Berater ersichtlich. "Wir hoffen, wir können damit vielen helfen, durch diese herausfordernde Krisenzeit zu gehen", sagt Mitzi Engelbutzeder. (mala)

Football news:

Die Frau des ukrainischen Fußballspielers Morozyuk: Lügen, dass Männer polygam sind, und Frauen — Nein. Es ist eine Gesellschaft, die aufdrängt
Kilian Mbappe: mit PSG die Champions League zu Gewinnen, ist etwas besonderes. Persönliche Belohnungen werden ein Bonus sein
Lothar Matthäus: Flick ist ein bisschen wie Heynckes und Hitzfeld. Er kann mit den Sternen arbeiten
Präsident Rennes erwartet, dass Kamavinga im Sommer nicht gehen wird. Der BVB will Real kaufen
Agent Musacchio: Mateo ist glücklich in Mailand. Wir wollen ein neues Vertragsangebot
Sportler sind empört über den Tod des Afroamerikaners George Floyd
Valencia könnte Ferrán Torres durch den FC Porto Otavio ersetzen