Austria

Können Kekse Sünde sein? Von der Erotik des Backens

© Getty Images/iStockphoto/LARISA SHPINEVA/iStockphoto

Sinnlicher Advent: Im besten Fall ist das gemeinsame Backen eine höchst erotische Angelegenheit.

von Gabriele Kuhn

Aus der Reihe „250 Dinge, die man zusammen erlebt haben muss“, auch "Bucket-List für Paare" genannt: Küsst euch unter einem Mistelzweig. Sowie: Werft mit Essen. Konkret geht es darum, einander etwas aus 50 cm Entfernung (halber Babyelefant, glaub ich) in den geöffneten Mund zu werfen, dann wird’s vernascht. Angeblich soll das die Beziehung beleben. Ob das so ist, keine Ahnung – aber für Lockdown-Liebende wäre das ein spannendes Experiment. Die Frage ist nur: Womit werfen?

Passend zur Vorweihnachtszeit und zu dieser Ausgabe der freizeit, würde ich diverses Backwerk vorschlagen, allerdings keine Tortenstücke und auch nix Cremiges, das würde nur zu unerwünschten Sauereien führen. Gebäck oder Weihnachtskekserln (auch halbe) eignen sich hingegen perfekt dafür. Apropos Sauereien: Fraglos ist das Backen von Ad-ventgebäck im Speziellen, aber auch das Backen im Allgemeinen eine besinnlich-sinnliche Tätigkeit – vorausgesetzt, man hat ein G’spür dafür. Teig zu machen, mit den Händen in Mehl, Ei, Butter, Zucker zu wühlen, ihn zärtlich oder entschlossen in Form zu bringen, hat etwas Erotisches. Ein Fingerspiel, in dem sich auch die Hausherren üben könnten – am Wochenende, bei Kerzenlicht und guter Musik. Dazu dieser Duft, von Vanille, Zimt, Schokolade, Nelke, Kardamom. Es muss nicht nur Süßes sein, Brotbacken hat auch was. Dazu ein wunderbares literarisches Beispiel: In einer Erzählung von Guy de Maupassant geht ein junges Dienstmädchen mit einem Korb unter dem Arm das allmorgendliche Brot kaufen. Durch ein Fenster beobachtet sie den jungen Bäcker beim Teigmischen und trägt sein Bild mit sich fort, seine breiten Schultern, die kräftigen Arme, die schweißglänzende Haut und diese sinnlichen Hände, die den Teig kneten und kneten … mit der Entschlossenheit eines Liebhabers, und so wie sie gerne berührt werden würde. Pure Brot-Poesie.

An den damit ausgestochenen Bäckereien zu knabbern (oder sich’s gegenseitig in den Mund zu werfen) kann durchaus heiter werden.

Ausstechform "Doggy Style"

Und Fantasie. Das Thema könnte man weiter an die Spitze treiben und dabei durchaus derber werden – mit Augenzwinkern. In Sachen Kekse etwa mit nicht jugendfreien Backformen – die gibt’s tatsächlich. Zum Beispiel als Ausstechform „Penis“, aus Edelstahl im Zweierset (nehme an, verschiedene Größen). Oder Form „Doggy Style“ bzw. „Kamasutra". An den damit ausgestochenen Bäckereien zu knabbern (oder sich’s gegenseitig in den Mund zu werfen) kann durchaus heiter werden. Abgesehen davon gilt: Derlei Kekse sollte man nur einem ausgewählten Publikum servieren – das betrifft übrigens auch andere selbst gemachte Backwaren, zum Beispiel Brot. Isabel Allende schreibt dazu im Buch „Aphrodite, Feier der Sinne“ von einer Backform, die sie ihrer Mutter einst schenkte, um „Broten oder Brötchen ein lustiges Aussehen zu geben“: „Sie war gebildet wie ,Il Santo Membro’ – das Heilige Glied, wie die Italiener das männliche Organ nennen, ob aus Anmaßung oder Spott, weiß ich nicht.“ Allende weiter: „Wie auch immer, nach dem Backen war das Brot denn doch allzu massig ausgefallen, und meine Mutter hat nicht gewagt, es aufzutragen, weil sie fürchtete, die achtzigjährigen Herren zu demütigen, die sich bei ihr zum Tee einfinden.“ Meine persönliche Überlegung dazu: Vielleicht sollte man den Herren eher „Zauberäpfel“ servieren – „ein Rezept, das alle Männer mögen“, so Allende. Mit Zimt- und Nelkenpulver gewürzt sowie Kondensmilch und Zucker gefüllt, erinnern sie an weihnachtliche Bratäpfel. Mit denen wird zwar keiner werfen, aber einander damit zu füttern, kann vielleicht auch zielführend sein. Idealerweise mit einer schön-molligen Vanillesauce, noch warm.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Um diesen Artikel lesen zu können, würden wir Ihnen gerne die Anmeldung für unser Plus Abo zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diese anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Football news:

Arteta über Özil: es Ist immer traurig, wenn Eine solche Figur verschwindet
Alaba wechselt im Sommer zu Real Madrid. Ein Vertrag über 4 Jahre ist vereinbart, ein Gehalt von rund 11 Millionen Euro (Marca)
Stefano Pioli: In der Tabelle sehen wir uns im April an. Für Milan ist jedes Spiel das wichtigste
Zlatan Ibrahimovic: zusammen mit Mandzukic werden wir Milan-Gegner erschrecken. Nach dem 2:0-Sieg über Cagliari Calcio hat Milan-Stürmer Zlatan Ibrahimovic im Team von Neuzugang Mario Mandzukic einen Vertrag unterschrieben
Milan erzielte 43 Punkte in 18 Runden-das beste Ergebnis seit der Saison 2003/04. Das Team von Stefano Pioli führt die Tabelle der Serie A an, hat 43 Punkte in 18 spielen und liegt 3 Punkte vor dem Zweitligisten Inter Mailand
Aubameyang hat zum ersten mal in der Saison einen Doppelpack erzielt. Paris (dpa)-Stürmer Pierre-Emerick Aubameyang hat den ersten Assist für Arsenal geholt
Chelsea will Holland im Sommer kaufen und ist bereit, seinen transferrekord (the Athletic) zu brechen