Austria

Kokain aus Kolumbien bei Danzig beschlagnahmt - Marktwert sind 470 Millionen Euro

DANZIG. Zur Tarnung war Kokain mit Kreide vermischt: Die polnische Polizei hat fast zwei Tonnen Kokain aus Kolumbien im Marktwert von 470 Millionen Euro beschlagnahmt.

Das mit Kreide vermischte Kokain wurde von den Zollbehörden in der Hafenstadt Gdingen (Gdynia) bei Danzig in einem Container aufgespürt, wie Ministerpräsident Mateusz Morawiecki am Donnerstag mitteilte.

Morawiecki sprach vom größten Schlag gegen die Drogenkriminalität in den vergangenen Jahren. Im Zusammenhang mit der Beschlagnahmung des Kokains sei im Westen des Landes ein "sehr professionelles" Labor entdeckt worden, sagte Polizeichef Jaroslaw Szymczyk. Die Polizei habe sieben Verdächtige festgenommen - vier Kolumbianer, zwei Polen und einen in Deutschland ansässigen Iraner. In dem Labor wurden auch mehrere hundert Liter chemische Substanzen gefunden, die laut Szymczyk vermutlich ebenfalls Kokain enthalten.

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.