Austria

Kogler rügt erstmals Kurz: "Mangelnde Sensibilität"

Kogler rügt erstmals Kurz: "Mangelnde Sensibilität"
Vizekanzler Werner Kogler (Grüne)

WIEN. Der Vizekanzler kritisiert die Aussagen über Reiserückkehrer, die Corona im Sommer "eingeschleppt" hätten.

Bei der Pressekonferenz am Mittwoch, in der die Regierung die Einschränkungen nach dem Lockdown verkündet hatte, ließ Vizekanzler Werner Kogler (Grüne) die Erklärung von Kanzler Sebastian Kurz (VP) für die Reisebeschränkungen noch unkommentiert. Reiserückkehrer und "insbesondere Menschen, die in ihren Herkunftsländern den Sommer verbracht haben", hätten Ansteckungen wieder ins Land "hereingeschleppt", sagte Kurz da. Dies dürfe sich nun nicht wiederholen. Am Abend bekräftigte er in einem

Dieser Inhalt ist exklusiv für Digital-Abonnenten verfügbar.
OÖNplus ist ab sofort Teil des OÖNachrichten Digital-Abos.

Sofort weiterlesen mit OÖNplus:

Football news:

Tuchel hat sich viel Zeit für die Taktik genommen und im ersten Training mit allen Chelsea-Spielern gesprochen
Zlatan Ibrahimovic nach einem Streit mit Lukaku: In der Welt von Zlatan ist kein Platz für Rassismus
Milan-Verteidiger Musacchio hat eine medizinische Untersuchung bei Lazio bestanden
Arsenal ist ein großer Klub in England. Edegor wird in die Rolle der Zehner bei Arteta passen. Холанд über Martin
Klopp über Lampard-Rücktritt: Abramovic ist nicht der geduldigste Mann der Welt. Es ist brutal, diese Entscheidung so früh zu treffen
Berbatov über Suarez: Barcelona hat Respektlosigkeit gezeigt und dafür bezahlt. Luis muss vor Lachen sterben
In der Umgebung von Messi bestreiten, dass der Spieler und seine Familienmitglieder Französisch lernen