Austria

Kneissls Prinz Eugen im Moskauer Puschkin-Museum [premium]

Das Buch der Ex-Ministerin wirft Fragen auf.

Moskau. Karin Kneissl ist zwar nicht mehr österreichische Außenministerin, doch ihre Romanze mit dem Kreml dauert an. Am Montag präsentiert Kneissl im Moskauer Puschkin-Museum ihr Kinderbuch über Prinz Eugen. Das Buch erschien 2014 auf Deutsch und wurde nun ins Russische übersetzt. Gerüchteweise hat Kreml-Chef Wladimir Putin an dem Buch mit dem Untertitel „Vom Außenseiter zum Genie Europas“ Gefallen gefunden. Das sagte zumindest Kneissls Ehemann im Oktober dem „Profil“.