Austria

Kitzloch öffnet wieder - schon jetzt laute Kritik

Egal, ob man schon einmal im Tiroler Skiort Ischgl war oder nicht - seit vergangenem März kennt wohl jeder das sogenannte Kitzloch. Die Après-Ski-Bar machte international Negativschlagzeilen, nachdem sich in dem Lokal das Coronavirus stark verbreitet hatte. Etwa sieben Monate später geht das Kitzloch quasi wieder viral - und zwar mit seiner Wiedereröffnung.

„Ausgelassen feiern und hemmungslos tanzen“
Von eben diesen verliert das Kitzloch aber weder auf der Website noch auf Facebook oder Instagram auch nur ein Wort. Stattdessen wirbt das Lokal auf seiner Website weiterhin als Party-Bar, wo Gäste „ausgelassen feiern und hemmungslos tanzen“ können. Und das klingt ja wohl so gar nicht Corona-konform.

„Bauen schon an 3. Welle“
Während sich auf Facebook und Instagram die meisten User höchst erfreut über die Wiedereröffnung zeigen und ihren Besuch bereits begeistert ankündigen, werden auf Twitter hingegen zunehmend kritische Stimmen laut. „Tirol ist den anderen Bundesländern mal wieder um einiges voraus. Während wir hier von der 2. Welle reden, bauen die dort schon fleißigst an der 3.“, so etwa ein User.

Das Kitzloch freut sich jedenfalls trotz Kritik über jede Reservierung, die bereits von treuen Gästen getätigt wurde und fügt dem Eröffnungs-Posting unter anderem den Hashtag #vorfreude hinzu.

Charlotte Sequard-Base

Football news:

Holand besteht weiterhin darauf, dass er ein Monster ist. Der Schnellste in der Geschichte der Champions League erzielte 15 Tore (und fügte 16 hinzu)
Kuman über den Sieg gegen Dynamo Kiew: haben Ihr Ziel erreicht - kamen in die Playoffs
Sulscher über 4:1 gegen Easton: Manchester United spielte intensiv, genoss die Partie. Wir haben von Anfang an intensiv agiert, die Jungs haben mit der Jagd gespielt und das Spiel genossen. Es ist Champions League, Old Trafford-natürlich ist es ein Vergnügen, hier zu spielen. Wir haben schöne Tore geschossen, ich bin zufrieden
Stürmer ferencvarosha ließ Cristiano jubeln: er feierte ein Tor in seinem Stil. Ronaldo reagierte mit einem Tor und einem sehr bösen Blick
Morata erzielte 5 Tore in 4 spielen in der Champions League für Juve. Sein bestes Ergebnis - 5 für 12 Spiele in der Saison 2014/15
Holand erzielte 15 Tore in der Champions League am schnellsten. 7 Spiele besser als der Rekord
Der absurde Pass des Champions-League-Spiels: Stürmer Brügge wollte nicht in den Bus, und er wurde rausgeschmissen