Austria

Kinder verursachten kleinen Waldbrand in Graz-Umgebung

(Symbolbild)

© APA/LUKAS HUTER

Die Buben scheiterten mit Löschversuchen.

Ein 13-Jähriger hat am Samstagabend im Bezirk Graz-Umgebung in einem Waldstück im Beisein eines 12-Jährigen eine spiritusähnliche Flüssigkeit auf einem Stein entzündet, woraufhin auch der Waldboden zu brennen begann. Die Buben scheiterten mit Löschversuchen, liefen zum nächsten Anwesen, von wo die Einsatzkräfte alarmiert wurden.

Die Feuerwehr Gratkorn war mit fünf Fahrzeugen und 25 Kräften im Einsatz. Der Brand wurde rasch unter Kontrolle gebracht, er erfasste 1.500 Quadratmeter Waldboden; es dürfte nur geringer Sachschaden entstanden sein.

Football news:

Es besteht eine Reale Chance, dass 50 bis 60 Vereine in Konkurs gehen. Der Besitzer von Huddersfield über die Auswirkungen der Pandemie
Valverde über das Spiel gegen Manchester City: wir Wollen so spielen, dass wir weiterkommen. Real ist bereit, alles dafür zu tun
Die große Auswahl von Roma: Cafu öffnet sich im Strafraum und wartet auf den Pass, aber stattdessen erzielen Totti und Batistuta Meisterwerke
Zabitzer hatte sich im April an einem Coronavirus erkrankt
In den 90er Jahren spielte der russische Klub in der finnischen Meisterschaft: die Spieler trugen Zigaretten, der Präsident ging auf das Feld. Es endete mit einem Ausfall
Flick über Holand: Er macht seine erste Saison, so früh ist er mit Lewandowski zu vergleichen
Felix hat sich im Training ein Bänderriss im Knie zugezogen. Es ist seine 3.Verletzung pro Saison bei Atlético