Austria

Kinder- und Jugendtheaterpreise: Von „Montag“ bis „Fraulenzen“

Zwei Schauspielerinnen als Puppen verkleidet

Szenenfoto aus "frau*lenzen"

© Rainer Berson

Die STELLA*20 Nominierungen bester Stücke und Einzelleistungen – für das Festival und die Preisverleihung in der Steiermark.

von Heinz Wagner

Teil 1 der Preisverleihungen fürs Kinder-  und Jugendtheater in den vergangenen eineinhalb Jahren. Stella, so heißen die Auszeichnungen für darstellende Kunst für junges Publikum würdigt Mitte Juni in der Steiermark die Produktionen der vorigen Saison VOR Corona. Teil 2 spielt sich beim Linzer Schäxpir-Festival ab, wo die Stücke der kurzen Phase der Öffnung, aber auch echte virtuelle Performances - und keine aufgezeichneten Online-Streams - prämiiert werden -dazu mehr in einem eigenen Artikel. Bei beiden Beiträgen fiondest du/finden Sie am Ende der Übersicht über die Nominierungen Besprechungen jener analogen - und digitalen - Stücke, die der Kinder-KURIER gesehen hat.

20 Nominierungen

Nominiert sind Theater, Gruppen, Festivals und Einzelpersonen aus Kärnten, Niederösterreich, Oberösterreich, Salzburg, der Steiermark, Tirol, Vorarlberg und Wien. Die Verleihung des 14. STELLA findet am 18. Juni 2021 zum dritten Mal in Graz und der Steiermark statt. In den Tagen davor werden vom 14. bis 18. Juni 2021 in den Kategorien „Herausragende Produktion für Kinder“ und „Herausragende Produktion für Jugendliche“ nominierte Stücke im Rahmen eines Festivals an verschiedenen Orten in Graz sowie in anderen Orten der Steiermark gezeigt.

Die Jury - Johanna Figl, Aslı Kışlal, Vera Kopfauf und Eva-Maria Schachenhofer – haben insgesamt 20 Stücke/Personen in fünf Kategorien nominiert. Diese beziehen sich auf Produktionen von 14 unterschiedlichen österreichischen Theatergruppen/-häusern/-festivals aus acht Bundesländern, die in der Spielsaison 2019/20 bis zum März 2020 mit ihren Ensembles herausragende Inszenierungen für Kinder und Jugendliche auf die Bühne gebracht haben. Die Juror_innen hatten zwischen September 2019 und März 2020 rund 100 Produktionen aus ganz Österreich gesehen.

Der STELLA ist eine Initiative der ASSITEJ Austria, dem Dachverband der österreichischen Szene für darstellende Kunst für junges Publikum. Er soll das Potenzial, die Kreativität und die Professionalität dieses Genres aufzeigen. Die Preise werden seit 2007 vergeben. Der Kinder-KURIER-Gründer und –Macher (bis 31. März 2021) Heinz Wagner wurde 2016 mit einem solchen „Stern“ für wertschätzendes, mediales Echo für die darstellende Kunst für junges Publikum ausgezeichnet.

Das STELLA*20 Festival findet vom 14. bis 18. Juni 2021 in der Steiermark, viel davon in Graz, statt. Dort steigt am 18. Juni 2021 auch dei Preisverleihung.

assitej.at -> Stella20

Die Nominierungen

Herausragende Produktion für Kinder
Bis einer heult, TURBOtheater Villach, Kärnten 4+
Wenn ich groß bin will ich fraulenzen, Dschungel Wien, Wien 6+
Orpheus, Theater des Kindes, Linz, Oberösterreich 9+
Montag, schallundrauch agency, Wien 10+
Planet Sis, Donna & Rosa Braber / Dschungel Wien, Wien 10+

Herausragende Produktion für Jugendliche
Heilige Wildnis, Toihaus Salzburg, 16+
Acht Fenster, Arge spleen*Graz, Steiermark 15+
Zucht, Theater am Ortweinplatz in Koproduktion mit dem Theaterland Steiermark, Graz, Steiermark 16+
Der (vor)letzte Panda oder die Statik, Burgtheater, Wien 16+

Herausragende darstellerische Leistung
Aaron Röll für seine darstellerische Leistung in „Der (vor)letzte Panda oder die Statik“, Burgtheater, Wien
Stefan Ebner, Martin Geisler, Jana Thomaschütz für ihre darstellerische Leistung in „Bis einer heult“, TURBOtheater Villach, Kärnten

Ida Golda für ihre darstellerische Leistung in „Wenn ich groß bin will ich fraulenzen“, Dschungel Wien, Wien
Ines Stockner und Caroline Mercedes Hochfelner für ihre darstellerische Leistung in „Lowkey“, Theater 7ieben & 7iebzig, Innsbruck, Tirol

Herausragende Ausstattung
Mira König für Bühne und Kostüm in „Vevi“, Landestheater Vorarlberg, Bregenz, Vorarlberg
Birgit Kellner und Christian Schlechter für Bühne, Kostüm und Figurenbau in „Andersland“, makemake produktionen, Wien

Hannes Röbisch und Liquid Penguin Ensemble für den Raum in Gras wachsen hören, Liquid Penguin Ensemble, Dschungel Wien & Wien Modern, Wien
Bianca Fladerer für Bühne und Kostüm in „Wenn ich groß bin will ich fraulenzen“, Dschungel Wien, Wien

Herausragende Musik
Yorgos Pervolarakis für die Musik in „IDIOTen“, TATU Theater, Salzburg
Elina Lautamäki, Martin Wax, Gabriele Wappel, Janina Sollmann und Sebastian Radon für die Musik in „Montag“ schallundrauch agency, Wien 

Jana Tomaschütz für die Musik in „Bis einer heult“, TURBOtheater Villach, Kärnten

Hier geht’s zu Besprechungen jener Stücke, die der Kinder-KURIER gesehen hat (diese sind oben kursiv, also schräg) dargestellt – in der Reihenfolge der oben genannten Produktionen:

[email protected]

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Football news:

Leeds erzielte 2 Treffer und erzielte 2 Tore. Man City hat 29 Treffer und 1 Tor
Guardiola über die Niederlage gegen Leeds: Man City hat ein sehr gutes Spiel gemacht. Wir haben ein sehr gutes Spiel gemacht, sagte Pep Guardiola, Trainer von Manchester City, über die Niederlage gegen Leeds
Marcelo Bielsa: Ein Sieg von City wäre ein gerechtes Ergebnis. Nicht ich habe Guardiola geschlagen, sondern die Spieler von Leeds-Trainer Marcelo Bielsa haben sich nach dem Sieg gegen Manchester City geäußert
Man City hat noch 11 Punkte in 6 Spielen, um Englands Meister zu werden
Man City hat zum ersten Mal seit 6 Spielen verloren. Das Team von Pep Guardiola war in der 2.Halbzeit in Führung gegangen und kassierte in der 91. Minute den Ausgleich für Leeds. Wir werden bemerken, dass Bürger in der Mehrheit ab der 45.Minute gespielt haben. So wurde die 6.Siegesserie von Man City, der FC Everton (2:0) im FA-Cup sowie die Gladbacher Borussia (2:0) und der FC Dortmund (2:1) in der Champions League unterbrochen. April spielt City im Rückspiel des Viertelfinals der Champions League gegen Borussia Dortmund
Schuster über den geliebten Clásico: Mein erstes - wir haben Real Madrid geschlagen. Der ehemalige Mittelfeldspieler Bernd Schuster, der früher für Barcelona, Real Madrid und Atlético Madrid spielte, hat mir die Erinnerungen an seinen Lieblings-Clásico mitgeteilt
Klopp über Mana: Seine Statistik kann man jetzt nicht schön nennen, und er ist sich dessen bewusst. Liverpool-Trainer Jürgen Klopp hat sich über die schlechte Leistung des Mittelfeldspielers Sajo Mane geäußert