Austria

Kinder haben zu viele Chemikalien im Blut

Kinder haben zu viele Chemikalien im Blut
Kochen statt Fast Food

Kinder und Jugendliche in Deutschland haben zu viele langlebige Chemikalien im Blut.

Die dadurch verursachten Schäden seien häufig noch unerforscht, warnte der Präsident des Umweltbundesamts (UBA), Dirk Messner.

Konkret handelt es sich um sogenannte per- und polyfluorierte Chemikalien, kurz PFAS. Diese werden zum Beispiel zur Beschichtung von Kaffeebechern, Outdoorjacken und Pfannen verwendet, weil sie fett-, wasser- und schmutzabweisend sind. Erhöhte Konzentrationen im menschlichen Blut können Wirkungen von Impfungen vermindern, die Neigung zu Infekten erhöhen, die Cholesterinwerte erhöhen und bei Nachkommen ein verringertes Geburtsgewicht zur Folge haben.

Da PFAS in sehr vielen Produkten verwendet werden, ist es nicht einfach, den Kontakt mit diesen Chemikalien zu vermeiden. Das Umweltbundesamt rät Verbrauchern unter anderem, auf in beschichteten Kartons aufbewahrte Lebensmittel zu verzichten.

Football news:

Jovil aus Englands 5. Liga über De Gea: Nein, nicht Interessiert. Tut Mir Leid, David
Henderson ist Liverpools bester Spieler in der Saison 2019/20
Massimo Moratti: die Besitzer von Inter haben alles, was Sie brauchen, um Messi zu bringen
Gallardini über das Spiel mit Schachtjor: Sie sind stark,aber Inter ist entschlossen
Atletico-Präsident über den Abstieg aus der Champions League: Nicht unser Abend. Sie haben Glück, zweimal zu Punkten, wir haben eine gute Mannschaft
Verteidiger Lyon Marsal: Wir denken über den Einzug ins Finale der Champions League nach. Wir haben große Chancen zu gewinnen
Willian: Arsenal ist einer der größten Klubs der Welt. Ich bin hier, um die Trophäen zu Holen