Austria

Kepler Uniklinikum braucht jetzt externe Hilfe

Man mag es peinlich finden oder einfach klug: Das Linzer Universitätskrankenhaus mit dem Kürzel KUK braucht zur Bewältigung des Fachärztemangels auf der internen Krebsstation – jene des Spitzenforschers Clemens Schmitt – Hilfe von außen. Das wäre auch in Form einer Kooperation mit einem anderen Träger möglich.

Eineinhalb Jahre ist Clemens Schmitt, von der Berliner Charité geholt, nun schon Primar der Uniklinik für Hämatologie und internistische Onkologie an der Linzer KUK und Unversitätsprofessor für das gleichnamige Fach. Seine Krebsforschung betreibt er in Berlin und künftig auch in Linz erfolgreich weiter. In der Patientenversorgung gibt es aber durch Abgänge von Fachärzten zunehmend Personalprobleme, die, wie berichtet, auch schon SPÖ-Gesundheitssprecher Peter Binder in Sorge versetzen. Bleibt unter diesen Umständen die onkologische Versorgung am KUK sichergestellt? „Selbstverständlich“, beteuert Franz Harnoncourt. Chef der Gesundheitsholding des Landes, zu der das KUK gehört.

Vertrauliche Gespräche laufen
Aber wie? Entweder durch Hilfe aus anderen Spitälern der Holding, was allerdings Binder kritisch zieht (a la „Loch zu, Loch auf“). Oder aber auch durch Kooperationen mit anderen Trägern, wahrscheinlich außerhalb von Linz. Vertrauliche Gespräche laufen bereits. KUK-Oberchef Harnoncourt ist wegen der Versorgungsprobleme auch mit dem für Forschung und Lehre zuständigen JKU-Rektor Meinhard Lukas in Kontakt. Dieser bekräftigt, dass die Versorgungsqualität immer Vorrang haben müsse. „Ich stehe daher Lösungen, die in einer Kooperation mit externen Partnern bestehen, positiv gegenüber“, sagt Rektor Lukas dazu.

Werner Pöchinger

Football news:

Das Interesse Barcelonas an Isak wuchs nach der Ernennung von couman. Larsson (Mundo Seportivo) der FC Barcelona ist nach Angaben von Mundo Deportivo nach wie vor an einer übernahme des Stürmers von Real Sociedad durch Alexander Isak Interessiert
Manuel Pellegrini: Wenn man gegen Real und var spielt, ist es schon zu viel
PSV Eindhoven und FC Porto sind an FC Barcelona Interessiert. Er Wolle den Klub PSV Eindhoven und den FC Porto nicht verlassen, sagte Barcelona-Mittelfeldspieler Ricky Puig, wie Mundo Deportivo mitteilte
Puyol über Barcelona: wenn wir die Meisterschaft gewinnen wollen, müssen wir sehr gut auftreten
Schalke entließ Wagner. Die Mannschaft hat seit Januar in der Bundesliga nicht mehr gewonnen, Schalke hat Cheftrainer David Wagner entlassen. Auch seine Assistenten Christoph Bühler und Frank Fröhling verließen den Verein. Schalke hat zum Auftakt der Bundesliga-Saison zwei Spiele verloren: in der ersten Runde besiegte die Mannschaft den FC Bayern mit 8:0, in der zweiten Unterlagen die Gelsenkirchener zu Hause gegen Werder Bremen mit 1:3
Yakini über 3:4 gegen Inter: Selbst ein Unentschieden wäre ein unfaires Ergebnis, wenn man bedenkt, wie viele Punkte Fiorentina geschaffen hat
Ramos über das 3:2 mit Betis: der Schiedsrichter versuchte sein bestes und Tat nichts vorsätzlich