Austria

Kein Scherz: Jetzt gibt's Krapfen mit Schnitzel und Leberkas

"Jetzt steht die Welt nimmer lang", konstatiert ein Facebook-Fan angesichts einer Ankündigung, die die zum Rewe-Konzern gehörende Supermarkt-Kette Merkur kürzlich veröffentlicht hat. Sie zeigt ein Bild mit zweierlei Krapfen: Einer mit einer dicken Schnitte Leberkäse, ein zweiter mit einem knusprig-panierten Hühnerschnitzerl. Zwischen den mit Staubzucker bedeckten Krapfen-Hälften und dem Fleisch quillt Marillen-Marmelade hervor. 

"Krapfen mal anders", steht über dem Bild, wichtiger Zusatz: "Kein Scherz". Die laut Merkur "wohl verrücktesten Krapfen" gibt es noch bis 26. Februar für 2,50 Euro an der Feinkost-Theke.

Nur, wie kommt die schräge Kombination an? Auf Facebook gut. Mit mehr als 10.000 Kommentaren zählt der Beitrag jedenfalls zu den erfolgreichsten dieses Monats auf der Fanseite der Supermarktkette. 

"Saugeil, weiter so"

Doch nicht nur marketing-technisch dürfte Merkur mit den pikanten Krapfen ein Coup gelungen sein. Überraschend viele User haben das Hefegebäck ausprobiert und sich in kulinarischen Belangen positiv geäußert. "Saugeil, weiter so" befindet etwa ein User zu diesem Bild: 

Ein anderer gibt dem Schnitzelkrapfen immerhin 8 von 10 Punkten. "Ehrlich gesagt gar nicht so eine schlechte Idee", schreibt er zu dem Foto unten, gibt aber zu: "Bauchschmerzen inklusive."

Ganz neu ist die Idee jedenfalls nicht: Schon im Vorjahr schwappte das kulinarisch fragwürdige Konzept des Leberkas-Krapfens über den bayerische Grenze in österreichische Gefilde.

In sozialen Medien wird es angeregt diskutiert, sorgt es doch für gemischte Gefühle: Man liebt Krapfen, Schnitzel und Leberkas – aber eine Kombination aus alledem kann man sich nur schwer vorstellen.

"Weil wir in Österreich sind"

Auf der Plattform Reddit schlägt ein Nutzer folgende Lösung vor: Man ersetze sowohl die Marmelade durch Senf, als auch den Hefeteig durch Semmelteig und somit wäre alles wieder beim Alten. 

Die Frage "Wieso gibt's das überhaupt?" wird übrigens wie folgt zu beantworten versucht: "Weil wir in Österreich sind."

Wieso gibts des überhaupt from r/Austria