Austria

Kate Winslet gesteht: "Ich war eine schreckliche Ehefrau"

FILES-CANADA-BRITAIN-ENTERTAINMENT-FILM-WINSLET

Kate Winslet

© APA/AFP/KENA BETANCUR / KENA BETANCUR

Kate Winslet ist zum dritten Mal verheiratet, hatte nie eine Nanny und gesteht Fehler ein.

Ganze dreimal trat Schauspielerin Kate Winslet (45) vor den Traualtar. Aus jeder Ehe ging ein Kind hervor. Mit dem Marketing-Experten Abel Smith (43) ist sie auch jetzt noch glücklich verheiratet, obwohl sie gegenüber der Bildzeitung zugibt, "eine schreckliche Ehefrau" gewesen zu sein, als sie die neue Sky-Serie "Mare of Easttown" drehte.

"Mein Mann tat mir extrem leid. Wenn er sonntags zum Beispiel ein schönes Restaurant ausgewählt hatte, musste ich häufig sagen: 'Ich kann nicht zum Brunch gehen. Ich habe morgen eine verdammte Szene, die über sechs Drehbuchseiten geht.' Ich habe eigentlich nur gearbeitet, ohne einen freien Tag zu genießen."

Ein Kindermädchen kam für Kate Winslet trotz vollen Terminkalenders aber nie in Frage. "Ich möchte, dass meine Kinder so normal wie möglich aufwachsen. Klar ist es verführerisch, eine Nanny zu haben, in einer abgeriegelten Luxus-Wohnanlage zu leben und sich von einem Privatkoch verwöhnen zu lassen. Ich würde es traumhaft finden, wenn mein Essen täglich für mich zubereitet würde. Aber vielmehr will ich, dass sie auf die Frage, ob wir einen Koch haben, geschockt reagieren."

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Football news:

Schottland-Trainer Clark: Während der Gruppenphase gab es viele gute Momente, aber keine Punkte
England ist der langweiligste Gruppensieger der Geschichte. Zwei Tore reichen! Und bei der WM waren die Italiener einmal sogar mit einem der ersten
Dalic-Fans nach der EM: Sie sind unsere Stärke, und wir werden Ihr Stolz sein
Modric wurde der jüngste und älteste Torschütze Kroatiens bei der Euro
Tschechiens Trainer Shilgava: Wir sind aus der Gruppe gekommen und haben gegen England um den ersten Platz gekämpft. Was sie wollten
Gareth Southgate: England wollte die Gruppe gewinnen und weiter in Wembley spielen - und das gelang Ich denke, das Spiel haben wir wirklich gut begonnen. Wir haben selbstbewusst und mit dem Ball, aber auch ohne ihn agiert
Luka Modric: Wenn Kroatien so spielt, sind wir für alle gefährlich