Austria

Katalonien für strenge Maskenpflicht im Freien

Die spanische Region Katalonien plant aufgrund einer Zunahme von Corona-Neuinfektionen die Einführung einer besonders strengen Maskenpflicht, die auch im Freien gelten soll. Der Zivilschutz möchte die Maßnahme am Mittwoch beschließen. „Die Idee ist aber, dass die Pflicht immer und überall gelten soll, unabhängig vom Abstand zwischen den Menschen“, sagte die katalanische Regierungssprecherin Meritxell Budo am Dienstag in Barcelona. 

Lockdown in „Europas Obstgarten“
Die Zunahme der Zahl der Corona-Infektionen bereitet vor allem in Segria Sorgen. Der katalanische Landkreis mit der Großstadt Lleida war die erste Region, die nach der Lockerung der Corona-Maßnahmen in Spanien wieder unter Quarantäne gestellt worden war. Von dem Lockdown sind rund 210.000 Menschen betroffen. Die Gegend ist auch als „Europas Obstgarten“ bekannt. Ausländische Erntehelfer arbeiten oft unter sehr schwierigen Bedingungen in den zahlreichen Obstplantagen. 

Neuansteckungen gehen bereits zurück
Zwei Wochen lang darf niemand in die Region einreisen oder sie verlassen, außer um zur Arbeit zu fahren. Die Bevölkerung wurde dazu aufgerufen, Versammlungen zu meiden, familiäre Feiern zu begrenzen oder zu verschieben. Die Zahl der Neuansteckungen in Segria ging am Dienstag im Vergleich zum Vortag von 188 auf 74 zurück. Einige Krankenhäuser arbeiteten bereits an den Grenzen ihrer Kapazitäten. 

Spanien ist mit knapp 28.400 Corona-Toten und 250.000 Infizierten eines der am schwersten von der Pandemie getroffenen Länder. Landesweit sind die Zahlen jedoch seit Mitte Mai stark gesunken.

Football news:

Mourinho hat in einem Topspiel wieder gut abgeschnitten. Sissoko ist ein Schlüsselelement der Zuverlässigkeit von Tottenham
Cavani kann für 3 Spiele für das Wort Negro auf Instagram disqualifizieren
Roy Keane: die Spieler von Tottenham sind nicht gut genug, um den Titel zu Holen
Arzt Maradona: es gab keinen Ärztlichen Fehler. Leopoldo Luque, der persönliche Arzt von Diego Maradona, der in Argentinien wegen des Todes des Ex-Fußballspielers untersucht wurde, sagte, er sei nicht für den Tod seines Patienten verantwortlich
Milan verhandelt mit Real Madrid die Zukunft Браима Diaz in den kommenden Monaten
Auf Wiedersehen, Papa Buba Diop. Dank dir habe ich unvergesslich gelebt das hellste Turnier meiner kindheit
Nunu über das 2:1 gegen Arsenal: Wir haben Super gespielt, sehr stolz. Jimenez hat sich nach dem Spiel am 10.Spieltag der Premier League gegen den FC Arsenal Nuno Espirito Santo zu einer Untersuchung geäußert. Er hat sich erholt. Ihm geht es gut, angesichts der schwere des Problems