Austria

Kärntner (79) von Dachlawine verschüttet - tot

Der 79-jährige Hausbesitzer war am Samstagnachmittag damit beschäftigt gewesen, den Schnee vom Innenhof zu räumen. „Vom Blechdach hatte sich plötzlich eine massive Dachlawine gelöst, die den Mann komplett verschüttet hat“, berichtet Polizeikommandant Ewald Dorner von der Polizeiinspektion Heiligenblut. 

Gegen Eisenkiste gedrückt
Durch die Wucht der Schneemassen sei der 79-Jährige zudem gegen eine Eisenkiste gedrückt worden, die auf einem Traktor montiert war, der im Innenhof abgestellt worden war. „Der Mann war zirka zehn Minuten lang total verschüttet, ehe ihn der Sohn ausgraben konnten“, so der Polizist weiter. 

Trotz des raschen Eintreffens von Feuerwehr, Rettung samt Helikopter und Polizei, sowie durchgeführter Wiederbelebungsmaßnahmen, erlag der Hausbesitzer noch vor Ort seinen Verletzungen. „Die Lawine hatte zu massiven inneren Verletzungen geführt“, berichtet Dorner. 

Football news:

Valverde über den Fußball in Uruguay: Du gehst zur Ecke, und nebenan steht ein Tier
Die UEFA plant trotz der Situation mit dem Coronavirus in der Türkei kein Champions-League-Finale aus Istanbul zu verlegen
Neymar: Messi ist der Beste, den ich je gesehen habe, und Mbappé ist auf dem Weg, einer der Besten zu werden
Die Spieler stellten fest, dass das Spiel von Manchester United zu Hause von der Farbe der Form und der Tribünen beeinflusst wurde
Miquel Arteta: Ob du gut bist oder nicht, die Leute außerhalb des Klubs werden nur nach den Ergebnissen bewerten
Neymars Rückkehr zu Barça ist nicht möglich. Der Klub weiß, dass der Brasilianer kein Geld hat
Zlatan kann vom Fußball für bis zu 3 Jahren suspendiert werden. Er hat einen Anteil am Wettbüro, das ist durch FIFA-und UEFA-Regeln verboten