Austria

Jeder vierte getötete Autoinsasse war nicht angeschnallt

Verkehrssicherheit

Der ÖAMTC warnt vor fehlendem Sicherheitsbewusstsein. Wer ohne Sicherheitsgurt im PKW sitze, gefährde auch Mitfahrer

Foto: APA / dpa / Rolf Vennenbernd

Wien – 57 von 200 im Vorjahr auf Österreichs Straßen tödlich verunglückten Pkw-Insaßen waren nicht angeschnallt. Das sind 28,5 Prozent der in Autos gestorbenen Unfallopfer. Das teilt der ÖAMTC am Mittwoch in einer Aussendung mit. In Summe waren von 2.150 schwerverletzten Pkw-Insassen knapp zehn Prozent nicht angeschnallt, bei den Leichtverletzten waren es drei Prozent.

Football news:

Vidal verabschiedete sich von Barça: Stolz darauf, dieses T-SHIRT getragen und neben den großen gespielt zu haben Mittelfeldspieler Arturo Vidal hat seinen Abschied vom FC Barcelona angekündigt
Sporting benannte die Akademie zu Ehren von Ronaldo
Suarez erhält 9 Millionen Euro pro Jahr bei Atlético
Liverpool wird in diesem Transferfenster niemanden mehr kaufen
Semeda wird für 35 Millionen Euro nach Wolverhampton wechseln. Vertrag bis Sommer 2025: Verteidiger Nelson Semedou vom FC Barcelona steht kurz vor einem Wechsel zu Wolverhampton
Bosnisch über Kepas Fehler: ich glaube nicht, dass das das Ende ist. Der Ehemalige Manchester-United-Torhüter Marc Bosnic hat sich über das Spiel von Chelsea-Torhüter Kepa Arrisabalagi geäußert
Rakitic hat seine Karriere in der kroatischen Nationalmannschaft beendet