Austria

Jeder 2. Intensivpatient in Brasilien ist unter 40

In Brasilien werden immer mehr junge Intensivpatienten mit einer Covid-19-Erkrankung behandelt. Im März lagen auf den Intensivstationen überwiegend Patienten, die 40 Jahre oder jünger waren, wie aus Krankenhausdaten hervorgeht. Insgesamt 52 Prozent der Betten waren demnach mit Menschen aus dieser Gruppe belegt. Die brasilianische Virus-Mutation könnte für diese Entwicklung verantwortlich sein.

Der Grund für den Anstieg ist noch nicht klar. Wissenschaftler halten es für möglich, das die brasilianische Virus-Mutation ein Grund dafür sein könnte.

Sorgloses Verhalten von jungen Brasilianern schuld?
Andere Faktoren könnten sein, dass bisher vornehmlich Ältere geimpft wurden oder dass Jüngere sich teils womöglich sorgloser verhalten. Die Daten aus mehr als einem Drittel aller Intensivstationen des Landes wurden von der Brasilianischen Intensivmediziner-Vereinigung ausgewertet.

Für Dienstag meldete Brasilien 3808 Tote im Zusammenhang mit Covid-19 sowie 82.186 Neuinfektionen, wie das Gesundheitsministerium bekannt gab. Die Zahl der Verstorbenen erhöhte sich auf 358.425.

Football news:

Griezmann sprach mit Hamilton und besuchte die Mercedes-Boxen beim Großen Preis von Spanien
Barcelona fühlt, dass Neymar sie benutzt hat. Er sagte, er wolle zurück, verlängerte aber seinen Vertrag bei PSG (RAC1)
Aubameyang - Arsenal-Fans: Sie wollten Ihnen etwas Gutes schenken. Es tut mir leid, dass wir nicht konnten
Atlético hat im Camp Nou nicht verloren. Busquets' Verletzung ist das Drehereignis des Spiels (und des Meisterrennens?)
Verratti verletzte sich im PSG-Training am Knie. Die Teilnahme an der Euro steht noch aus, teilte PSG mit, dass sich Mittelfeldspieler Marco Verratti im Training eine Prellung des rechten Knies mit einer Verstauchung des inneren Seitenbandes zugezogen hat
Neymars Vertrag in einem Bild. Mbappe will die gleiche
Manchester United würde im Sommer gerne Bellingham und nicht Sancho unterschreiben. Borussia Dortmund wird Judas nicht verkaufen