Austria

Je schneller der Schritt, desto flotter der Spruch [premium]

Wer wird der schnellste Mann über 100 Meter und Nachfolger von Usain Bolt? Die Szene tippt auf US-Sprinter Trayvon Bromell, 26, den »Lautsprecher der Laufbahn«. Seine Lebensgeschichte bewegt, seine Krankenakte irritiert.

Wer wird Nachfolger von Usain Bolt? Das ist wohl die spannendste Frage dieser Sommerspiele. Denn von 2008 bis 2016 gewann ausschließlich der Jamaikaner über 100 und 200 Meter. Das Gros der Leichtathletik-Szene tippt auf einen Mann: Trayvon Bromell. Der Amerikaner, 26, ist der schnellste Mann des Jahres in 9,77 Sekunden, kennt Großereignisse und ist erstmals seit gefühlten Ewigkeiten verletzungsfrei. Bleibt es der „Lautsprecher der Tartanbahn“ auch heute (14.50 Uhr, live, ORF1), ist ihm Gold nicht zu nehmen.

Der 26-Jährige, 1,71 Meter groß und 73 kg schwer, wuchs im South-End von St. Petersburg, US-Bundesstaat Florida, auf. Armut und Gangs waren allgegenwärtig, seine Mutter arbeitete täglich von 19 bis sieben Uhr, damit sie ein Dach über dem Kopf hatten. Sein bester Freund landete früh im Gefängnis. Und er oft im Spital. Als Kind hatte er sich Knie und Hüfte gebrochen.

Football news:

Messi begann blass bei PSG: 0 Tore und 0 Assists in 3 Spielen. Sieht es so aus, als ob der Ersatz im Spiel gegen Lyon ihn verletzt
Pochettino über Messi-Ersatz:Das mag gefallen oder vielleicht nicht. Trainer trifft Entscheidungen
Ancelotti über das 2:1 gegen Valencia: Wir haben nicht wegen der Qualität gewonnen, sondern dank des unbändigen Teamgeistes
Allegri über das Spiel gegen Mailand: Ich habe mich mit den Auswechslungen geirrt. Trotz der guten ersten Halbzeit, in der wir Momente erstellten und dem Gegner nur eine Chance im Angriff erlaubten, riskierten wir am Ende des Spiels, das unter Kontrolle war, zu verlieren
Real hat 18 Auswärtsspiele ohne Niederlage - das ist die Wiederholung des Vereinsrekords
Pioli über das 1:1 gegen Juve: Wir sind für den Sieg gekommen. Die Mannschaft war bereit, Risiken einzugehen und zu verlieren, ich mochte unseren Mut
Vinicius und Benzema erzielten die Tore für Valencia. Der Brasilianer hat 5 Tore in 5 Saisonspielen, der Franzose hat 6 Tore und 5 Assists in 5 Spielen