Austria

Jason Momoa rügt Chris Pratt wegen Plastikflasche

Weil der Hollywood-Star mit einer Plastikflasche für ein Foto auf Instagram posierte, gab es Ärger mit "Aquaman" Jason Momoa.

Wenn Jason Momoa nicht gerade auf der Kamera steht, setzt er sich für den Umweltschutz ein. Daher fand er es umso ärgerlicher, als sein Schauspielkollege Chris Pratt auf Instagram ein Foto mit einer Einweg-Plastikflasche teilte. Der "Avengers"-Star wollte mit dem Bild eigentlich nur auf sein neues Fitness-Projekt mit Amazon aufmerksam machen.

Momo schimpfte: "Bro, ich liebe dich, aber was zum Teufel soll das mit der Wasserflasche. Niemand verwendet Plastik. Komm schon!" Die Reaktionen der Fans von Chris Pratt ließen nicht lange auf sich warten. Sie nahmen den Schauspieler in Schutz. "Was ist, wenn er die Flasche immer wieder neu befüllt?", fragte etwa ein User.

zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Jason Momoa sagt "Sorry"

Wenig später meldete sich Jason Momoa erneut zu Wort und entschuldigte sich: "Bro, du weißt, dass meine Kinder und ich verrückt nach dir sind und ich liebe alles, was du tust. Es tut mir leid, dass diese Message so böse aufgenommen wurde, das wollte ich nicht."

Er erklärt weiter: "Ich bin einfach nur sehr leidenschaftlich, wenn es um die Verwendung von Einweg-Plastikflaschen geht. Diese Plastikwasserflaschen müssen aufhören, Ich hoffe, du machst eine wiederverwertbare Wasserflasche für Amazon, damit wir alles was davon haben. Du bist eine Inspiration für mich und viele andere."