Austria

Italien gewinnt erste eEURO, Österreich in Gruppenphase out

05/25/2020

40.000 Euro Preisgeld gab es für den Sieger des erstmals ausgetragenen UEFA-Turniers.

Italien hat den eEuropameistertitel in der Fußballsimulation PES 2020 gewonnen. Im Finale des erstmals ausgetragenen UEFA-Turniers besiegten die "Azzurri" am Sonntag Serbien mit 3:1. Neben dem EM-Titel sicherte sich das italienische Quartett um PES-Profi und Teamkapitän Nicola "Nicaldan" Lillo ein Preisgeld von 40.000 Euro.

Österreich schied in der Gruppenphase Frankreich mit 0:2. In einem Entscheidungsspiel ging es erneut gegen Israel. In diesem musste sich das ÖFB-eNationalteam aber nach einem 2:2 im Elfmeterschießen mit 2:3 geschlagen geben.

Sämtliche 55 UEFA-Mitgliedsverbände hatten an der Qualifikation zur UEFA eEURO 2020 teilgenommen. Die 16 besten Teams spielten am Wochenende um den EM-Titel. Ausgespielt wurde das Turnier auf der Playstation 4. Ursprünglich sollte das Finalturnier in London ausgetragen werden, aufgrund der Corona-Pandemie fand es aber nur online statt.

Football news:

Der FC Bayern bewirbt sich um den 19 Jahre alten Linksverteidiger Barca aus Lyon
Jovics Freund hat ein Coronavirus. Der Stürmer von Real Madrid wurde zu Hause isoliert
Hazard hat Probleme mit dem Sprunggelenk, er kann das Spiel mit Alaves verpassen
Agent Fedele: Manchester City steht dem Kauf von Coulibaly sehr nahe
West Ham Moyes kann Lingard und Jones von Manchester United Unterschreiben, wenn er nicht aus dem a-Kader fliegt
Das Herz von Ennio Morricone gehörte Musik und Roma. Der Komponist wurde gebeten, die Hymne des Clubs zu schreiben, und Totti ging unter seinem Hit
Leipzig unterschrieb Stürmer Hwang Hee Chan aus Salzburg. Er nahm die Nummer 11, unter der Werner spielte