Austria

Innenministerium verzeichnet am meisten Disziplinarmaßnahmen gegen Beamte

Rechnungshof

Der Rechnungshof hat das Disziplinarrecht geprüft und fordert eine zentrale Disziplinarkommission. Diese ist vom Nationalrat bereits beschlossen

Foto: Der Standard / Elmar Gubisch

Wien – Der Rechnungshof hat das Disziplinarrecht für Beamte in mehreren Ministerien überprüft. Die meisten Disziplinarmaßnahmen betrafen dabei das Innenministerium. Die zentrale Botschaft des Rechnungshofs (RH) in dem am Freitag veröffentlichten Bericht ist die Forderung nach einer zentralen Disziplinarkommission für alle Beamten des Bundes.