Austria

Impf-Stationen: Ärzte bieten Aufklärungsgespräch an

Wer einen Termin für die ab nächster Woche geplante Impfaktion bekommen hat, muss einige Formalitäten beachten.

Stichtag ist demnach der 29. Jänner 1941, informierte gestern der Corona-Krisenstab des Landes Oberösterreich. Das heißt: Senioren, die sich zur Impfung anmelden wollen, müssen vor diesem Datum geboren sein.

Mitzubringen sind ein Lichtbildausweis (Reisepass oder Führerschein), die E-Card oder die Sozialversicherungsnummer und gegebenenfalls eine Liste mit Vorerkrankungen, Allergien bzw. eine Liste mit Medikamenten, die man einnehmen muss. Zudem sollen Impfwillige ihren Impfpass mitnehmen. Dies sind gelbe oder graue Scheine, in denen alle Impfungen, die ein Mensch im Lauf seines Lebens bekommen hat, vermerkt sind. Wer keinen Impfpass (mehr) hat, darf natürlich trotzdem kommen. "Es wird dann vor Ort eine Bestätigung über die Impfung ausgestellt", heißt es aus dem Krisenstab.

An den 19 Impfstandorten im Land stehen Ärzte zur Verfügung. "Patienten werden natürlich über die Impfung aufgeklärt. Bei Bedarf ist auch ein tiefergehendes Gespräch möglich", so die Information des Krisenstabes. Bekanntlich besteht die Covid-Immunisierung aus zwei Teilimpfungen, wobei die zweite ca. 21 Tage nach der ersten erfolgt. Informationen über die zweite Impfung sollen die Bürger bei der ersten Impfung bekommen.

Impfungen sollen künftig auch in den Hausarztordinationen möglich sein. Für die breite Bevölkerungsmehrheit soll eine Immunisierung "voraussichtlich ab April" möglich sein.

Vormerkung beim Hausarzt

"Man kann bereits jetzt mit seinem Hausarzt in Kontakt treten und sich vormerken lassen", so die Information des Krisenstabes. Freilich seien diese Impfungen "abhängig von den Lieferungen des Bundes." Diese Woche seien etwa zirka 11.000 Dosen verabreicht worden.

Football news:

Ole-Gunnar Sulscher: Manchester United bekommt keinen Elfmeter, nachdem vor einem Monat der Aufschrei darüber aufkam. Trainer Ole-Gunnar Sulscher, Trainer von Manchester United, war unzufrieden mit der Tatsache, dass der FC Chelsea in der ersten Halbzeit einen Elfmeter gegen die Londoner kassierte, nachdem der Ball in die Hand von Mittelfeldspieler Callum Hudson-Odoi gefallen war
Klopp über 2:0 gegen Sheffield: Viele haben Liverpool abgeschrieben. Wir müssen gewinnen, ohne es in die Champions League zu schaffen
Milan hat in dieser Serie-A - Saison den 15.Elfmeter geschossen-die meisten in der Liga. Bis auf drei 11-Meter-Schläge zum 7.Mal in der Saison setzte sich Mittelfeldspieler Frank Kessie durch. Die Rossoneri haben in dieser Saison den 15.Elfmeter der Serie A kassiert-die meisten in der Meisterschaft
Liverpool hat in der höchsten englischen Liga 7000 Tore erzielt-nur Everton hat den Vorsprung auf Sheffield (2:0, zweite Halbzeit) am 26.Spieltag der Premier League vergrößert
Bei Manchester United 0 Siege und 1 Tor in 7 spielen gegen die großen Sechser in dieser Saison ALE
Show über Hudson-Odois Hand: Maguire sagte, die Schiedsrichter hätten einen Elfmeter gegeben. In der ersten Halbzeit des Spiels gegen Chelsea
Jota fehlt wegen Krankheit gegen Sheffield, Alisson wegen des Todes seines Vaters