Austria

"Ich habe nichts ausgelassen"

"Ich habe nichts ausgelassen"
Martin Auer will ein Leben als Mönch führen.

LAMBACH/PÖTTING. Martin Auer will ein Leben als Mönch führen. Seine Eignung wird nun ein Jahr lang im Stift Lambach geprüft.

"Ich bin schon gewarnt worden", schmunzelt Martin Auer, als ihn die Welser Zeitung kontaktiert. Es kommt auch nicht so oft vor, dass im kleinen Stift Lambach jemand Priester werden möchte. Das spricht sich herum. Bis zu seiner Einkleidung als Novize arbeitete der 35-Jährige bei einer großen Bank. Was ihn als Mönch erwartet und warum ihm das Klosterleben so reizvoll erscheint, verrät der aus Pötting bei Grieskirchen stammende Bruder Martin im Interview.

Dieser Inhalt ist exklusiv für Digital-Abonnenten verfügbar.
OÖNplus ist ab sofort Teil des OÖNachrichten Digital-Abos.

Sofort weiterlesen mit OÖNplus:

Football news:

Héctor Herrera über das 0:4 gegen Bayern: Wir haben sehr gut mit der besten Mannschaft der Welt gespielt. Lassen Sie uns nicht abschreiben
Antonio Conte: die Borussia ist gut vorbereitet, Sie hat großes Potenzial. Inter konnte gewinnen
Guardiola über 3:1 gegen Porto: Guter Start. In der Champions League gibt es 5 Ersatzspieler, die Spieler haben sich ausgezeichnet gezeigt
Flick über Müller: Er ist der Nachfolger des trainers auf dem Platz. Thomas leitet die Mannschaft, treibt Sie nach vorne
Gian Piero Gasperini: Miranchuk hat gerade erst mit dem Training begonnen. Wir haben viele Spieler, Rotation ist unvermeidlich
Goretzka über das 4:0 gegen Atlético: Glück, dass wir am Anfang nicht gefehlt haben. Es dauerte 10 Minuten, bis wir reinkamen
Klopp über den Sieg gegen Ajax: es war kein strahlender Fußball, aber wir haben drei Punkte geholt