Austria

"Ich geh ja auch nicht mehr zum Friseur, Giovanni"

Der italienische Staatspräsident Mattarella entzückt die Italiener mit einem Clip rund um seine Rede an die Nation. Sein Umgang mit einem Haar-Hoppala sorgt für Lacher.

Ein Outtake der Fernsehansprache des italienischen Staatspräsidenten Sergio Mattarella an die Nation lässt die Italiener schmunzeln.

Der kurze Clip zeigt, wie das italienische Staatsoberhaupt zunächst während der Aufzeichnung kurz husten muss, weshalb er sich bereit macht, noch einmal von vorne anzufangen. Ein Assistent hinter der Kamera sagt Mattarella daraufhin, dass eine Haarsträhne nicht ganz sitzt.

"Ich gehe ja auch nicht mehr zum Friseur"

Der Präsident streicht sich die Haare mit der Hand glatt und meint daraufhin halb schmunzelnd halb entschuldigend: "Ja weißt du, Giovanni, ich gehe ja auch nicht mehr zum Friseur."

zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Dass das Staatsoberhaupt sich wie alle anderen auch brav an die Corona-Maßnahmen hält, macht den Italiener die Krise etwas leichter.

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen

Football news:

Arjen Robben: für mich ist Guardiola der beste Trainer der Welt. Wir waren auf der gleichen Welle
Der FC Bayern bot Alaba eine Vertragsverlängerung an. Der Verein will nicht mehr als 20 Millionen Euro pro Jahr zahlen
Assistent Simeone Burgas wird Atlético verlassen. Er arbeitete mit Diego 9 Jahre
Die deutschen Fans sind gegen einen Neustart des Fußballs, aber Sie sind nicht verrückt geworden. Die Stärke der Bundesliga liegt in Ihrem Konservatismus
Präsident Sassuolo: Viele Vereine wollen Gott, aber wir wollen ihn behalten
Gareth Bale: ich verstehe Nicht, warum viele sich sorgen machen, dass ich Golf Spiele. Diese Wahrnehmung haben die Medien geschaffen
Kühne wechselt im Sommer 2021 Zu Feyenoord