Austria

Hotspot Europa: Ein Höchstwert jagt den nächsten

Österreich. Die Marke ist überschritten: Mehr als 2000 Neuinfektionen mit dem Coronavirus - exakt 2435 - sind innerhalb der vergangenen 24 Stunden (Stand Donnerstag 9.30 Uhr) österreichweit gemeldet worden. Einen Jahreshöchstwert gab es auch in der Bundeshauptstadt Wien - mit 659 neuen Fällen - sowie in Oberösterreich, Niederösterreich und Tirol. Ab Freitag (0 Uhr) gibt es schärfere Regeln.

Deutschland. Das Robert-Koch-Institut hat am Donnerstag erstmals mehr als 10.000 Corona-Neuinfektionen registriert. In den vergangenen 24 Stunden wurden 11.287 Menschen positiv getestet. Der bisherige Höchstwert lag bei 7830, am Vortag waren es 7595. Die Zahl der bestätigten Corona-Fälle steigt demnach auf 392.049. Die Zahl der gemeldeten Todesfälle im Zusammenhang mit dem Virus erhöht sich um 30 auf 9905. Deutschland hat am Donnerstag die Schweiz, Irland, Polen, fast ganz Österreich und große Teile von Italien zum Risikogebiet erklärt. Ausgenommen in Österreich ist nur das Bundesland Kärnten.

Frankreich will wegen der sich verschärfenden Coronavirus-Pandemie den Gesundheits-Notstand bis zum 16. Februar des kommenden Jahres verlängern. Ein Regierungssprecher kündigte an, am Donnerstag sollen die Warnungen im mehreren Regionen hochgestuft werden. Das bedeute, dass mehrere Departements Ausgangssperren erlassen müssten.

Tschechien. Das Gesundheitsministerium zählt 14.968 Neuinfektionen binnen eines Tages und meldet damit einen neuen Höchstwert. Zudem registrieren die Behörden 120 weitere Todesfälle. Das Land, in dem 10,7 Millionen Menschen leben, hat einen der höchsten Infektionswerte je 100.000 Einwohnern in Europa. Die tschechische Regierung verhängte daher erneut einen Lockdown, der am Donnerstag in Kraft trat.

Italien. Das Gesundheitsministerium in Rom teilte am Mittwoch mit, dass mit über 15.000 neuen Infektionen innerhalb von 24 Stunden ein Rekord registriert worden sei. 127 Menschen starben nach der Ansteckung. Das waren um 89 mehr Todesfälle als am Dienstag.

Polen. Die Anzahl der Coronavirus-Infektionen stieg nach Angaben des Gesundheitsministeriums innerhalb der letzten 24 Stunden um 12.107 an. Hinzugekommen sind 168 Todesfälle. Es wird erwartet, dass die Regierung am Donnerstag weitere Restriktionen zur Eindämmung des Virus erlässt.

Ukraine. Mit 7053 Corona-Neuinfektionen gibt es auch hier einen Rekord. Damit steigt die Gesamtzahl der bestätigten Ansteckungen auf 322.879. Erst am Mittwoch hatte die Ukraine mit 6719 Neuinfektionen einen Höchstwert gemeldet. Die Zahl der Todesfälle erhöhte sich um 116.

EU-Staaten beraten über engere Zusammenarbeit
Angesichts der wachsenden Zahl an Neuinfektionen kommen die EU-Staats- und Regierungschefs kommende Woche zu einer Video-Schaltung zusammen. Bei dem virtuellen Treffen am Donnerstag nächster Woche solle beraten werden, wie die EU-Staaten in der Pandemie enger zusammenarbeiten können, sagen zwei EU-Vertreter der Nachrichtenagentur Reuters.

Football news:

Zidane wird nicht gefeuert. Real Madrid vertraut ihm voll und ganz (As)
Zidans Zukunft bei Real ist fraglich. Der Trainer ist nicht mehr so sicher wie früher (Marca), Real-Trainer Zinedine zidane ist nicht garantiert, seinen posten zu behalten
Marcel Villas-Boas hat die rekordserie von 13 Niederlagen in der Champions League unterbrochen. Und zum ersten mal in dieser Ziehung erzielte
Der Kolumbianische Fußballverband (FCF) hat den Rücktritt von Carlos Queiroz als Cheftrainer der Nationalmannschaft des Landes bekanntgegeben. Der 67-jährige Portugiese wurde heute entlassen. Er leitete das Team etwa zwei Jahre lang
Klopp über das Spiel von Torwart Keller mit Ajax: Top, Top, Top, Top
Manchester United, Tottenham und Chelsea sind Interessant Verteidiger Brighton White
Red Bull Riss die Lok mit einer perfekten angriffsvielfalt ab. Der angeschlagene Loco wusste nicht, was er tun sollte