Austria

Holz- und Stahlmangel: Wirtschaft wächst schneller, als Produzenten dachten

© industrieblick - Fotolia / industrieblick/Fotolia

"Sprunghafte Nachfrage aus USA fegt europäischen Markt leer", klagt Thüringens Wirtschaftsminister. Die Exporte wachsen kräftig.

von Daniela Kittner

Holz, Stahl und Kunststoffe fehlen: Die europäische Wirtschaft ächzt immer wehr wegen grassierenden Rohstoffmangels. Als Ursachen für die Rohstoffknappheit gelten vor allem reduzierte Produktions- und Transportkapazitäten weltweit infolge der Corona-Krise aus. Außerdem gibt es eine erhöhte Nachfrage aus China und den USA. „Die sprunghaft gestiegene Nachfrage in den USA bei gleichzeitig deutlich höheren Margen für die Produzenten lassen den Export über Gebühr wachsen und fegen den europäischen Markt leer“, sagt Thüringens Wirtschaftsminister Wolfgang Tiefensee (SPD). Zudem hätten Holz-, Stahl- und Kunststoffproduzenten die rasche Erholung der Weltwirtschaft so nicht vorhergesehen und könnten nun nicht mit dem Bedarf Schritt halten.

Hilferufe aus mittelständischer Wirtschaft

 „Bei Holz, Kunststoffen, Baumaterial, aber auch Stahl bekomme ich aus dem Handwerk, aber auch aus der Automobilindustrie immer mehr Hilferufe wegen der Lieferengpässe und sprunghaft ansteigender Preise“, erzählt Tiefensee. Er wolle das Problem bei der nächsten innerdeutschen Wirtschaftsministerkonferenz ansprechen.

Tiefensee plädierte für eine schnelle Ausweitung der Stahl- und Kunststoffproduktion, der Sägewerkskapazitäten und für eine Erschließung von Recycling- oder alternativen Rohstoffen. Als Ultima Ratio seien aber auch temporäre Exportbeschränkungen durch die EU denkbar. „Wenn wichtige Rohstoffe hier benötigt werden, dann müssen wir dafür sorgen, dass sie auch hier verfügbar sind.“ Tiefensee sieht durch die Rohstoffknappheit Arbeitsplätze und den schnellen wirtschaftliche Aufschwung nach der Corona-Krise gefährdet.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Football news:

Schottland-Trainer Clark: Während der Gruppenphase gab es viele gute Momente, aber keine Punkte
England ist der langweiligste Gruppensieger der Geschichte. Zwei Tore reichen! Und bei der WM waren die Italiener einmal sogar mit einem der ersten
Dalic-Fans nach der EM: Sie sind unsere Stärke, und wir werden Ihr Stolz sein
Modric wurde der jüngste und älteste Torschütze Kroatiens bei der Euro
Tschechiens Trainer Shilgava: Wir sind aus der Gruppe gekommen und haben gegen England um den ersten Platz gekämpft. Was sie wollten
Gareth Southgate: England wollte die Gruppe gewinnen und weiter in Wembley spielen - und das gelang Ich denke, das Spiel haben wir wirklich gut begonnen. Wir haben selbstbewusst und mit dem Ball, aber auch ohne ihn agiert
Luka Modric: Wenn Kroatien so spielt, sind wir für alle gefährlich