Austria

Höheres Risiko für Schwangere Impfung möglich

Risiko und Nutzen müssen abgewogen werden. Für werdende Mütter zugelassen ist noch kein Vakzin - daher werden Schwangere derzeit auch nicht priorisiert.

Wien. Eine Covid-Impfung ist auch in der Schwangerschaft möglich – nachdem Nutzen und Risiko abgewogen wurden: Das sagte AKH-Medizinerin Petra Pateisky bei einem Termin des Verbands der Impfstoffhersteller am Mittwoch. Denn für werdende Mütter zugelassen ist noch kein Vakzin, es fehlen die Daten. Auch wenn es bisher etwa wegen Studienteilnehmerinnen, die unbeabsichtigt schwanger wurden keine Anhaltspunkte dafür gibt, dass sich die Impfung negativ auf Mutter oder Kind auswirkt.

Was man laut Pateisky inzwischen weiß: Dass ein schwerer Covid-Verlauf mit stationärer oder intensivmedizinischer Betreuung bei Schwangeren „etwas häufiger“ auftritt als bei Nicht-Schwangeren. Konkret sei das Risiko für einen Aufenthalt auf der Intensivstation „zirka zweifach im Vergleich zu Frauen gleichen Alters“. Besonderes Risiko besteht etwa bei Adipositas, Bluthochdruck und Diabetes. Zudem ist bei einer Covid-Erkrankung unter anderem die Frühgeburtsrate um das Dreifache erhöht.

Schwangere nicht priorisiert

Laut der Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe soll die Covid-Impfung für Schwangere zugänglich sein – nach Abwägung und mit dem Hinweis, dass es sich um einen „Off-Label-Use“ handelt. Wann eine Schwangere dann dran kommt, ist allerdings die Frage: Denn priorisiert werden Schwangere bei Impfungen bis dato nicht – eben, weil es keine Zulassung gibt. Das Allerwichtigste daher laut Pateisky: Schutzmaßnahmen einhalten, inklusive FFP2-Maske.

(beba)

Football news:

Griezmann sprach mit Hamilton und besuchte die Mercedes-Boxen beim Großen Preis von Spanien
Barcelona fühlt, dass Neymar sie benutzt hat. Er sagte, er wolle zurück, verlängerte aber seinen Vertrag bei PSG (RAC1)
Aubameyang - Arsenal-Fans: Sie wollten Ihnen etwas Gutes schenken. Es tut mir leid, dass wir nicht konnten
Atlético hat im Camp Nou nicht verloren. Busquets' Verletzung ist das Drehereignis des Spiels (und des Meisterrennens?)
Verratti verletzte sich im PSG-Training am Knie. Die Teilnahme an der Euro steht noch aus, teilte PSG mit, dass sich Mittelfeldspieler Marco Verratti im Training eine Prellung des rechten Knies mit einer Verstauchung des inneren Seitenbandes zugezogen hat
Neymars Vertrag in einem Bild. Mbappe will die gleiche
Manchester United würde im Sommer gerne Bellingham und nicht Sancho unterschreiben. Borussia Dortmund wird Judas nicht verkaufen