Austria

Hohe Nebengebühren bei Handytarifen

<strong>Schönen guten Morgen!</strong>

Am Wochenende gab es Aufregung um Preiserhöhungen bei den drei großen Mobilfunkern A1 Telekom Austria, Magenta und Drei. Sie heben ihre Gebühren an - alle gleichzeitig im März. Zufall? Die Wettbewerbsbehörde jedenfalls will sich die Sache näher ansehen und zu einem runden Tisch laden. Na dann...

Dabei haben die drei großen Anbieter 88 Prozent Marktanteil, der Rest entfällt auf deren Untermieter wie HoT oder Spusu. Doch deren Mietverträge laufen Ende 2022 aus. Werden sie nicht verlängert, ist spätestens dann Feuer am Dach. Es droht ein Oligopol, das die Preise noch mehr nach Belieben bestimmen könnte.

Dabei verdienen die Netzbetreiber ohnehin nicht schlecht. Das Portal  tarife.at hat die Gebühren verglichen und ist zum Schluss gekommen, dass die reinen Tarife im europäischen Vergleich zwar günstig seien, aber es zu hohen Nebenkosten kommt (Details hier nachzulesen). Morgen wird jedenfalls Magenta die Jahreszahlen präsentieren. Und sich hoffentlich zu steigenden Preisen und mangelndem Wettbewerb erklären.

Weitere interessante Stories etwa zu den guten Geschäften von Tierfachhändlern oder Steuerumgehungen in der EU lesen Sie unten. Haben Sie einen schönen und stressfreien Tag! 

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Football news:

Gonzalo Higuain: Messi und Ronaldo haben gespürt, dass sie sich auf mich verlassen können. Ich wusste, dass sie es mögen
Henderson über Rassismus in sozialen Netzwerken: Wer muss man sein, um das zu tun? Dunkelhäutige angreifen, um ein perverses Vergnügen zu bekommen? Liverpool-Kapitän Jordan Henderson hat sich in den sozialen Medien über Rassismus gegen Fußballer geäußert
Hugo Sanchez: Real muss einen Weg finden, Holanda und Mbappé zu unterschreiben
Barcelona verlängert die Verträge mit Puigdemont und Minges bis 2023. Mit Sergio Roberto hat sich der FC Barcelona noch nicht geeinigt, die Verträge mit mehreren Fußballern zu verlängern. Wie der Journalist Fabrizio Romano berichtet, aktiviert der katalanische Klub Optionen, die bestehenden Verträge mit Verteidiger Oscar Minges und Mittelfeldspieler Ricarda Puig bis Juni 2023 zu verlängern
Die Spiele der Euro 2020 in Rom werden mit den Zuschauern ausgetragen. 9 der 12 Städte wurden von der UEFA garantiert
Ole-Gunnar Sulscher: Raschford hat Schmerzen am Fuß. Trainer Ole-Gunnar Sulscher sprach über den Zustand von Stürmer Marcus Rachford, der sich am Sprunggelenk verletzt hatte und am Mittwoch das Training verpasste
Manchester United hat die Banner im Old Trafford aufgrund von Spielerbeschwerden ersetzt. Es wurde gesagt, dass die Partner auf rotem Grund verschmelzen